Freitag, 5. Februar 2010

Klang-Faible

Über Tuner (nicht die Geräte, sondern die Leute) habe ich hier im Blog ja schon früher geschrieben, und da Diskussionen mit ihnen eigentlich fast immer recht ähnlich ablaufen gibt's auch nicht viel dazu zu sagen. Selten versäumen sie es, ihre technische Ahnungslosigkeit unter Beweis zu stellen, sei es indem sie jeder entsprechenden Nachfrage ausweichen, oder indem sie sogar bei simplen Fragen völlig im Wald stehen.

Aber jetzt ist ein besonders schönes Exemplar im Hifi-Forum aufgetaucht und beweist dort unentwegt und hartnäckig nicht bloß seine technische Unfähigkeit, er läßt auch sonst keine Gelegenheit ungenutzt, sich als komplette Null zu präsentieren. Es ist schaurig-schön. Er nennt sich "Klang-Faible", und seine Beiträge in diesem Thread solltet Ihr Euch mal ansehen. Mit Beitrag #152 steigt er in die Diskussion ein, die sich (mal wieder) um Non-Oversampling dreht, einem Thema das ich ja bekanntlich auch hier im Blog schon abgehandelt habe.

Besondere Pikanterie hat die Sache bekommen, als bekannt wurde daß eines der von ihm "behandelten" Geräte auf ebay verhökert wurde, mit einem für ihn sehr unvorteilhaften Auktionstext den ich Euch nicht vorenthalten will, denn der Link auf die Auktion selbst (Nummer 190367872548) wird nicht auf längere Zeit funktionieren. Hier also der Text:

"
Hallo Hifi Liebhaber,

Hier biete ich mit einen Philips 304 MKII mit SONORMAX (Grünwald) modifizierten non oversampling CD Player.

Kurze Geschichte zum Gerät:

Ich habe den Philips 304 MKII im Dezember 2009 von einem e- bay Anbieter gebraucht gekauft. Das Gerät befand sich in einem ausgezeichneten, optisch unverbastelt Originalem Zustand. (wies keine Kratzer, Dellen usw. auf)

Nach einem Telefongespräch mit Herrn Grünwald habe mich entschieden den Philips zu SONORMAX- Modifikation zuschicken.

Nach ca. 1 Woche bekam ich den Philips zurückgeschickt. Während des Auspackens sah ich bereits einen anderen Deckel am Player.

Der Original Deckel im neuwertigen Zustand wurde durch einen fremden, stark zerkratzten, Deckel ausgetauscht. Dieser wurde mit einer Spraydose Schwarzgrau metallic schlecht umlackiert. Um weiterhin andere Mängel abzuschließen

öffnete ich den Deckel und war empört über folgende Feststellungen:

- die Motor- Steuerungsplattine wurde beim Umbauen teils abgebrochen.

- 2 Hauptplatinen des Player ´s wurden nur mit 3 Schaumstoff- Stücken, eine weiche Gummimasse und ein Stück Kabel „ befestigt“ , laut Aussage Herrn Grünwald wurden die Platinen „weich gehangen“.

Für mich sieht das Ganze nach einer stümperhaften Bastelei aus, daher habe ich den Player auch noch nicht angeschlossen.

Den Payer verkaufe ich an Jemand der sein Handwerk verstehet und sozusagen diese Fuscherei überarbeitet.

Verkaufe diesen CDP als NICHT FUNKTIONIERTES GERÄT, BASTELWARE für weniger als ich bereits bezahlt habe, nämlich für nur 700 Euro.

Sie bekommen den Philips MKII mit Grünwald Modifikation, Originalfernbedienung und Anleitung.

-Rechnung für den Philips 304 MKII , EURO 190

-Rechnung vom 19.01.2010 für die Grünwald –Modifikation, EURO 570 bekommen Sie beim Erwerb des Players."

Auf den Auktionsbildern sieht man auch die Innereien, z.B. die rosa Schaumstoff-Stücke, die offensichtlich aus handelsüblichem Verpackungsmaterial herausgeschnitten waren.

Ich kann natürlich nicht sagen ob der Auktionstext der Wahrheit entspricht, aber was da gemacht wurde ist offenbar genau das über was in der Tuningszene üblicherweise die Rede ist. Kondensatoren, "Resonanzen" dämpfen, vielleicht noch OpAmps tauschen. Und eben NOS (oder Non-OS). Das was jeder ohne Sinn und Verstand tun kann ohne ein zu hohes Risiko einzugehen daß man dabei einen Fehler verursacht den man selbst mangels Fachkenntnis nicht reparieren kann. Es paßt auch sehr gut zum Wissensstand, den Klang-Faible im Forum wortreich demonstriert. Ich halte das Ganze daher für durchaus "authentisch".

Jetzt ist so etwas natürlich ausgesprochen unwillkommen für einen gewerblichen Tuner, der gerade dabei ist in einem Forum seine Duftmarke zu hinterlassen. Wer den Thread etwas aufmerksamer liest wird daher feststellen, daß es in den Beitragsnummern doch etliche Lücken gibt. Beiträge, die mal existierten und nun wieder verschwunden sind. Per privater Nachricht wollte er auch von mir daß ich einen meiner Beiträge nochmal überarbeite weil er den seinen, auf den ich mich bezog, nachräglich zur "Schadensbegrenzung" geändert hat. Sowas fange ich aber gar nicht erst an, was steht das steht. Man kann sich aber vielleicht vorstellen was da alles abgegangen sein mag wenn man das sieht was davon übrig ist.

Wenn man sich wie ein Idiot aufführt, aber nicht als Idiot dastehen will, dann hat man natürlich ein Problem. Und wie's eben so kommt, kann das auch mal eskalieren. Und so fuchtelt der Mann inzwischen mit kaum verhohlenen juristischen Drohungen herum, die den Lächerlichkeitspegel nochmal deutlich gesteigert haben. Das hat mich letztlich zu diesem Blog-Artikel veranlaßt, denn so etwas kann man nicht einfach dem schnellen Verfall im Forum preisgeben, das muß man einfach für die Nachwelt konservieren.

Schließlich ist es immer eine gute Idee, ein paar prägnante Beispiele zur Hand zu haben wenn das Thema mal wieder auf Tuner fällt. Und wer sich für besagten Menschen interessiert ist sicher auch nicht unglücklich wenn er weiß mit welchem Grad an Unfähigkeit er es hier zu tun hat.

Und falls er wirklich glaubt er käme mit dem juristischen Säbelgerassel durch, kann es nicht schaden wenn es so viele Leute wie möglich gibt die er dann "berasseln" müßte. Ihr seid also herzlich eingeladen, für eine möglichst große Verbreitung dieser mustergültigen Tunerleistung zu sorgen. Denn auf Publicity ist er ja aus, oder etwa nicht?

Kommentare :

SmS hat gesagt…

...dazu empfehle ich Aspirin, die erweitern die Blutgefässe im Gehörkanal, durch die bessere Durchblutung des Innenohrs wird man soundempfänglicher.

Dazu empfehle ich ein Röhrchen Aspirin, die erweitern die Blutgefässe im Hirn (sofern vorhanden!), dann klappt es auch mit objektiver Bewertung. Manche Leute sind sich nicht zu schade, ihre Blödheit zur Schau zu stellen. Mir scheint, der werte Herr hat gar nicht begriffen, was OS eigentlich bewirken soll.

Zum verbastelten Player: da würde ich aufpassen, nicht selbst in die Schusslinie juristischer Schritte zu gelangen - das ist ja schon Betrug.

Dieter Nuhr hätte gesagt: "Wenn man keine Ahnung hat,....." - den Rest kennt eh Jeder (wobei ich bei "Klang-Faible" meine Zweifel habe).

Gruß
BERND

Anonym hat gesagt…

sieht mächtig nach einem Fake aus, sonst hättest Du das hier bestimmt nicht zur Schau gestellt. Die berühmten Horror-Geschichten über die Bucht z. B. Scheidungskriege, die dort über Artikelnummern ausgetragen wurden, sogar mit expliziten Morddrohungen dabei kenne ich auch. Das waren keine Fakes. Irgendwo habe ich ein Gerichtsurteil abgespeichert, war glaube ich sogar ein strafrechtliches Ding, muss nochmal schauen. Die abgespeicherten Seiten von mir kann ich Dir privat mitteilen, öffentlich darf ich das aus juristischen Gründen natürlich nicht. Bin ja nicht blöd :-) U.U. "könnte" es hier in dem vorgenannten Fall "leichte rechtliche Probleme" geben, da eine öffentliche Verunglimpfung vorzuliegen scheint. Wenn es zu einer Abmahnung mit der damit verbundenen Unterlassungserklärung und Schadensersatzforderung kommt, an die man 30 ! Jahre gebunden ist, möchte ich nicht drinnstecken. Ich habe mir die Seite ... angesehen, sehr interessante Themen, auch steht beschrieben wie das OS und non OS funktioniert und was es bewirken (soll) wenn es ausgebaut wird, aber da gibt es noch eine grössere Seite von einem Roman Groß, die Geräte sind dort komischerweise noch teurer :-(
Ich habe mir die Mühe gemacht alles durchzulesen, beide Seiten sind nicht gleich aber irgendwie ähnlicher Natur. Die Ausführungen versteht sogar ein normaler Mensch der nur Medizin studiert. Übrigens das Aspirin die Gehörgänge des Innenohrs erweitert ist medizinisch korrekt, da Aspirin mit Acetylsalicylsäure und Ascorbinsäure das Blut verdünnt im Gegensatz zu Ibuprofen oder Paracetamol. Auf welche Ideen manche Leute kommen ist fast unmöglich, aber ob diese abstrusen "neuen" Methoden klangliche Steigerungen verursachen bezweifle ich und verursachen bei mir selbst Kopfschmerzen. In jedem Fall gehen mit ASS die Kopfschmerzen wieder weg :-) und nur gut das es Vinyl gibt.

Gruß
Cris

Soundscape hat gesagt…

Er hat gezeigt, dass er nicht mal die Grundlagen der Elektronik beherrscht - da kann er das Thema "Oversampling" eh nicht verstanden haben!

P.Nieratschker hat gesagt…

Ich kann es mir nicht verkneifen, zu diesen Hahnenkämpfen ein wenig Sondermüll abzusetzen.

Was dieser gewerbliche Faible-Fake da im HF (das ich übrigens kaum lese und noch weniger verstehe...) abzieht, entzieht sich mehrfach meinem Verständnis. Seine ebay-Kennung ist 'privat' (elbarado_soundso, oder?), seine Drohgebärden 'gewerblich' und sein denunzierter Hauslieferant hat auf seiner allgemeinbildenden Grünzeugseite auch kein Impressum.

Vielleicht sollte er erst mal vor dem eigenen Sonorium kehren...

Die Durchmischung mit Aspirin-Empfehlungen und sonstigem Ohrenschmalz empfinde ich als äußerst ungelungen, ein Grund mehr, den HF Endlosthreads nicht allzuviel Aufmerksamkeit zu schenken.

Zur Sache: beim nächsten Treffen der Excellenzinitiative frage ich mal beim Entwickler der B-225 Oversamplingfilter nach, wie er das sieht, wenn man sein Netzwerk da einfach so abschaltet und was der Willi wohl dazu gemeint hätte. Ohne auf die Wald- und Grünzeugseiten näher einzugehen.

Pelmazo kann sich das Ergebnis dieser Befragung Ende Mai gerne bei mir abholen... (obwohl ich ihn immernoch nicht 'erreicht' habe; das klappt schon noch irgendwann, irgendwie)...

Gruß P._N.

SmS hat gesagt…

Autsch!!!!

Warum ein moderner CD-Player nie so klingen kann wie der Philips Ur-Player.

Warum kein Hersteller, selbst, wenn er einige Millionen Euro in die Hand nähme,
keinen CD-Player entwickeln könnte, der die Klangqualität des Philips-Urplayers
erreicht.

Warum der Philips CD-Klang nicht nur ein bisschen besser ist als andere ist, sondern in
einer gänzlich anderen Liga spielt als auch die teuersten heutigen CD-Player, die Sie
kennen.


Weiters die Erklärungen, warum ein Ausgangsfilter sinnlos ist (und natürlich einen schweren Samtvorhang vor die Wiedergabe schiebt):

Erstaunlicherweise sind keinerlei klangliche Nachteile zu hören, aber warum nicht?

Die Erklärung ist simpel. Das menschliche Gehör selbst ist der Filter. Bei 20 kHz
(Eine Frequenz, die nur sehr junge Menschen überhaupt hören) hat der
„menschliche Frequenzgang“ einen Abfall von bereits 80dB!, bei 24khz sind es
>140dB.

Wozu also elektronisch filtern, wenn unser Gehör viel besser filtert, und das ohne
die Phasenfehler eines steilflankigen Tiefpasses.
Dabei ist noch gar nicht berücksichtigt, dass die meisten Lautsprecher bei 24khz
einen weiteren deutlichen Pegelabfall aufweisen.

Wenn unser Gehör allein die erforderliche Dämpfung von 100 dB mehr als erfüllt,
warum dann nicht den analogen Filter (18dB) komplett entfernen?

Denn ein 18dB Filter gilt unter Audiophilen, etwa in Frequenzweichen, bereits als
klanglich bedenklich. Messtechnisch weist es erhebliche Phasenfehler auf.
Die Entfernung des Analogfilters führte in der Tat zu einer weiteren mehr als
deutlichen Verbesserung des Klanges.

Was Sie mit dem Roman Groß-modifizierten CD100 hören ist purer 14 bit Klang,
ohne Oversampling, ohne Digital- und ohne Analogfilter. Purer geht es nicht.


Nun, ich sehe einfach einen "verliebten" Fanboy alter Philips-Player, wobei hier natürlich durch die "drastische" Massnahme des Minimalklangs der mittlerweile rückständige "Ur-Zustand" kaschiert werden soll. Die Laufwerke waren gut, keine Frage, aber das Credo der Non-OS kann nur einer schreiben, der von Digitaltechnik wenig Ahnung hat.

Gruß
BERND

pelmazo hat gesagt…

Ich habe inzwischen noch herausgefunden wo der Mann seinen juristischen Beistand eingeholt hat, siehe diese Seite auf einem juristischen Portal.

Seine Darstellung des Sachverhalts scheint mir doch stark von seinen eigenen Interessen geprägt zu sein. Ich kann zwar nicht beurteilen wie sich das mit der Nachbesserungs-Vereinbarung tatsächlich zugetragen hat, aber wenn das was man auf den Bildern sieht wirklich das Werk von Sonormax war, dann gibt's in meinen Augen genug Gründe, das Ding wegen Pfusch zurückzuschicken. Die fehlenden Schrauben sind da noch das kleinste Übel. Ich denke auch daß aus dem Auktionstext eindeutig hervor geht, daß die Schrauben nicht der Hauptgrund waren, denn sie tauchen in der Liste gar nicht auf.

Was der Verkäufer im Text ankreidet sind allesamt sehr berechtigte Beschwerden. Die Schaumstoff-"Aufhängung" der Platine kann man mit Sicherheit nicht sachgemäß nennen, und an einer Platine eine Ecke abzubrechen ebensowenig.

Was den Verkäufer geritten hat, das Ganze bei ebay zu verhökern kann ich nicht nachvollziehen, zumal die Chancen schlecht sein dürften das für diesen Preis loszwerden. Ich hätte ein im Originalzustand belassenes Ersatzgerät gefordert.

Im Zweifel hätte ich es wohl sogar auf eine gerichtliche Auseinandersetzung ankommen lassen, denn Gutachter die bei so einer Arbeit Pfusch diagnostizieren dürfte es reichlich geben.

Aber nachdem ich eine solche Modifikation mit Sicherheit nicht beauftragt hätte wäre ich auch kaum in diese Lage gekommen.

SmS hat gesagt…

Hallo,

ja, die Chancen stehen gut, daß der "Verkäufer" alle entgangenen Aufträge ersetzen muss. Wobei die "negativen" Ausführungen nicht hätten sein müssen. Jeder, der nicht mit einem "Braille-Terminal" vor dem Rechner sitzt, kann die Fotos bewerten. Ein ähnlich "modifizierter" Marantz-Player (auch Non-OS) ist ebenfalls in der Bucht für kleines Salär weggegengen (nur Foto von ungeöffnetem Gerät). Wenn das klanglich so "Überhammer" ist, warum werden die nach kürzester Zeit wieder "verschleudert"?

Meine Meinung: da versucht man, sein "Lehrgeld" wieder reinzuholen, was auch verständlich ist.

"Lehrgeld" wird auch die Tunerklitsche zahlen müssen, daß ein (enttäuschter) Kunde so offen sein Gerät anpreist, ist m.M.n. nichts Verwerfliches. Wer so arbeitet, wie auf den Fotos ersichtlich, braucht keine "geschäftsschädigende" Propaganda.

Gruß
BERND

P.Nieratschker hat gesagt…

*** C&P aus dem HiFiFo ***
Hallo ,

mit Verlaub: könnte es sein, dass Du soviel Ahnung hast von dieser Materie wie ein kastrierter Kater von Potenzrechnung?

Wie lange hast Du gebraucht um den Kram zusammenzuwürfeln nur um Dich zu profilieren? Und ist Dir nicht klar, dass man einfach jede Aufgabe zum Ausrechnen einfach weitergeben kann, was hier übrigens gang und gäbe ist?


Das Thema zum Klang von Non Os / NOS Philips Player wurde bereits abgehandelt und ich möcht hier nicht alles wieder wiederholen welche klanglichen Vorzüge ein Philips Non Os / Nos Player besitzt. Dazu stehen verschiedene deutsche, polnische, italienische und amerikanische Internetseiten zur Einsicht zur Verfügung und nicht nur Lampizator. Ich bin sicher, dass Du besonders auch auf einer Seite etwas gelernt hast.
Und auf den vorigen Seiten dieses Threads steht bereits alles was Du wissen musst zum Klang.

Du kannst hier lamentieren bis zur Vergasung mit Deinem "neuen Nickname", interessiert im Endefekt wirklich kein Mensch. Man müsste total bekloppt sein, wenn man nicht zwischen den Zeilen lesen könnte, wer Du bist. Soll ich es sagen? Ein Wink mit dem Zaunpfahl reicht schon
*** EOZ ***

Dieses nette Teilzitat aus dem HF, das dem Faiblemann zugeschrieben werden kann, wird den Anwalt der Gegenpartei in Sachen Verleumdung, Beleidigung, Verunglimpfung mindestens ebensoviel interessieren wie die Argumente der Bastelkistenbesitzer.

JFI...

Anonym hat gesagt…

Guten Tag!
Erstaunlich wie dieser Sonormax in Foren-Beiträgen nun Tatsachen verdreht. Garnichts ist hier rechtlich erwiesen - es darf frei auf diese ebay-Seite mit schlechter Kritik verwiesen werden.

Die Aussage des befragten Anwalts, ist sein eigener Haftungsauschluß und der Verweis auf eine intensive Rechtsberatung. Zudem wird der Sachverhalt diesem Anwalt noch falsch dargestellt. Sonormax spricht hier von "nur losen Schräubchen" und anderen nichtigen Gründen. Die Fotos dieses strittigen CD-Spielers sprechen da eine deutlichere Sprache. Zudem schildert Sonormax bereits eine Nachbesserung angeboten zu haben, das ist auch nicht richtig. Wie der unzufriedene Kunde des Sonormax in seiner ebay-Auktion unter “Fragen und Antworten“ mitteilt, hatte er bereits bei Sonormax reklamiert, Sonormax habe aber geantwortet, Zitat: "ein Rückgaberecht ist nach unserer AGB (AGB Punkt 3.3)nicht möglich ist da das entsprechende Gerät bereits kundenspezifisch angefertigt wurde und der Artikel nicht aus unserem Sortiment stammt". Zitat Ende.

Laut des Anwalts sind die Aussagen “stümperhafte Bastelei“ und “schlecht umlackiert“ eine Verunglimpfung und Misskreditikon, weiterhin besteht ein Schadensersatzanspruch. Das stimmt nicht und wird im Zweifelsfall von einem Richter entschieden, nicht von einem “online“-Anwalt. Des weiteren entsprechen die Aussagen über diesen Sonormax non oversampling modifizierten CD-Spieler der subjektiven Einschätzung des Käufers, hier müsste zu erst einmal bewiesen werden, dass diese Aussagen falsch sind. Ein Fachmann wird diese Aussage vermutlich anders definieren, sinngemäß aber zu gleicher Einschätzung kommen.

Hier ist es sehr wünschenswert, wenn dieser Sonormax tatsächlich noch rechtliche Schritte gegen seine eigenen unzufriedenen Kunden einleitet. Sonormax muss hier einfach auch von offizieller Seite noch eine Quittung für seine Machenschafften bekommen!

Die Richtigkeit meiner Zitate bitte ich auf folgenden Quellen zu überprüfen:
http://www.frag-einen-anwalt.de/geschäftsschädigendes-Verhalten-auf-Ebay-__f89168.html
http://cgi.ebay.de/Philips-CDP-304-MKII-mit-SONORMAX-Modifikation_W0QQitemZ190367872548QQcmdZViewItemQQptZDE_Elektronik_Computer_Audio_Hi_Fi_CD_Player?hash=item2c52cf3624
http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=83&thread=3102&back=&sort=&z=5

P.Nieratschker hat gesagt…

Aha, da oben im Erstkommentar hab' ich mich wohl ein wenig verguckt, der Baradei ist der enttäuschte Bastelkistenkäufer und die Frankfurter Waldfee firmiert unter [gruenbay] bei [ebay], etwa mit der tagesaktuellen Nummer #120524371111.

Da stellt sich dann auch heraus, daß es sich um eine Dame handelt, zumindest, was den Kopf betrifft, den sie für die Machenschaften hinhält.

So langsam kommt der Durchblick. Auch 'NOS' wird multipel in den Auktionen verwendet, mal ist's der Ohnesammler, mal der neue alte Stock, den sie vertickern...

Verwirren schafft Unordnung! Das kommt ganz kurz vor Klangschalen und Silberkabel in Ballistolsauce...

schönen Sonntag noch!

-ein bekennender Abstreiter-

Soundscape hat gesagt…

.... und das Finale mit dem virtuellen Harakiri ....

Ein herrlich amüsanter Auftritt!

pelmazo hat gesagt…

"Zudem schildert Sonormax bereits eine Nachbesserung angeboten zu haben, das ist auch nicht richtig."

Es könnte schon richtig sein, ich sehe hier keinen Widerspruch. Da das Gerät vom Kunden selbst stammte und nicht von Sonormax ist es durchaus üblich daß man da ein Rückgaberecht ausschließt. Wenn der Kunde in so einem Fall mit der gelieferten Arbeit nicht zufrieden ist, dann macht es wenig Sinn, das Gerät zurückzugeben, denn dann würde er ja sein Eigentum verlieren.

Es gibt eigentlich nur die folgenden Alterativen: Entweder der Kunde bekommt Schadenersatz, oder ein gleichwertiges und einwandfreies Ersatzgerät, oder sein Gerät wird in den Ursprungszustand zurück versetzt (falls das möglich ist), oder die Mängel werden kostenlos nachgebessert.

Daß in so einem Fall erst einmal die letzte Alternative angeboten wird ist eigentlich logisch. Das Problem ist bloß daß ich als Kunde in so einem Fall auch kein Vertrauen mehr in die Nachbesserung hätte.

Ich denke also daß beide Seiten diesen Aspekt mehr oder weniger richtig dargestellt haben, aber leider auch unvollständig. Daß Sonormax dem Kunden Nachbesserung angeboten hat halte ich für wahrscheinlich, fraglich ist aber ob der das auch akzeptiert und beauftragt hat. Er könnte ebensogut auch beschlossen haben, das Gerät bei ebay einzustellen ohne der Nachbesserung zugestimmt zu haben.

Wenn ich Grünwald's Andeutungen richtig lese dann könnte es auch sein daß der Kunde die Rechnung von Sonormax noch gar nicht bezahlt hatte als er die ebay-Auktion gestartet hatte.

Daß den Tuning-Pfuschern vom Schlage Sonormax das Handwerk gelegt gehört ist ein Ding, aber das Verhalten des ebay-Verkäufers war auch nicht koscher. Auch wenn er mit seiner Kritik an der Arbeit von Sonormax recht hat.

Wer in dieser Auktionssache nun was verbrochen hat müssen sie untereinander ausstreiten, und wenn beide dabei Lehrgeld zahlen müssen ist das nicht unangebracht. Egal wie dieser Fall aber ausgehen sollte, für den Rest der Welt zählt daß man dadurch einen Einblick in die Verfahrensweisen, die Mentalität und die Inkompetenz in der Tuning-Szene kriegen kann.

SmS hat gesagt…

Hallo Pelmazo,

du schreibst:

Zitat:
Egal wie dieser Fall aber ausgehen sollte, für den Rest der Welt zählt daß man dadurch einen Einblick in die Verfahrensweisen, die Mentalität und die Inkompetenz in der Tuning-Szene kriegen kann.


Das mag für "Hauptsache-ich-ändere-was-Klitschen" gelten, nicht aber für die ganze Tuning-Szene. Wenn ich an einen Michael Swoboda denke, dessen Arbeiten es bis ins Sony-Werk geschafft haben, würde ich nicht alle über einen Kamm scheren wollen. Kleistern, rundfeilen und durch's Telefon gehörte Geräteresonanzen sind da natürlich inbegriffen.

Gruß
BERND

pelmazo hat gesagt…

Die ganze Tuningszene? Nein! Ein von unbeugsamen Tunern bevölkertes Dorf hört nicht auf...

Doch im Ernst, ich will nicht alle Tuner über einen Kamm scheren, aber es ist trotzdem offensichtlich daß die Tuning-Szene von Pfuschern in einem Ausmaß durchsetzt ist, das zum Problem für die ganze Szene geworden sein müßte, gerade auch deren wenige kompetente Vertreter.

Von denen würde ich eigentlich Anstrengungen erwarten, diesen Pfusch-Wildwuchs zu bekämpfen, und sich deutlich davon abzusetzen. Eine Beschwerde wegen unlauteren Wettbewerbs gegen Sonormax würde ich zum Beispiel für durchaus realistisch halten.

Das Problem ist aber, daß auch die besseren Vertreter der Szene im Interesse ihres Umsatzes Problem-Mücken zu Elefanten aufblasen, für die sie dann das Gegenmittel anbieten. An einer realistischen Einschätzung der Kundschaft, was das Potenzial einer Modifikation angeht, ist wohl keiner interessiert.

Soundscape hat gesagt…

... mittlerweile zeigt seine Homepage auch ein "forbidden"...

die "tieferen" Seiten gehen noch....

pelmazo hat gesagt…

Mal sehen ob jetzt die ganze Firma verschwindet oder ob bloß die Seite geändert wird. Laut eigener Auskunft liegt der Beginn ja sowieso erst um den November letzten Jahres.

Das ist interessanterweise auch in etwa die Zeit in der Klang-Faible zum ersten Mal in die Diskussion im Hifi-Forum eingegriffen hat: Beitrag #70 dort ist aus dem späten Oktober.

Ist natürlich sicher bloß ein Zufall...

Anonym hat gesagt…

Da schließe ich mich Bernd an, man sollte hier nicht alle in einen Topf werfen. Seriöse Anbieter haben es durch solche Trittbrettfahrer schwer genug. Das propagierte Halbwissen setzt sich beim Kunden fest und wer das Zauberkabel dann nicht liefert ist schlecht. Der Schaden für eine ganze Branche ist durch so einen Ver-Bastler mit superlativer Werbung groß genug, bitte nicht alle in Sippenhaft nehmen wollen.

P.Nieratschker hat gesagt…

Mit großer Traurigkeit erfüllt es mich, wenn nun - wie im HF (HiFiFo) live mitzuerleben - die Selbstlöschung unseres Maxen, der eigentlich ein Karl sein dürfte (123 hat's ausgespuckt; also der, für die 'sie' den Kopf hinhält...) quasi in Sonderschicht am arbeitsfreien Sonntag ohne Überstundenzuschlag erfolgt. Sperrung, Löschung, Harakiri war das Wort etwas weiter oben. So stelle ich mir einen audiophoben Bumerang vor...

- Mitbegründer der Abstreiterloge -

Anonym hat gesagt…

Tuning Geschäftsmodell:

Jeden Tag wird ein neuer Dummer geboren.

Das aber nun dieser E-Bay Verkäufer, der ja exakt dieser Dumme ist, quasi als "Held" gefeiert wird, leuchtet mir nicht ein.

alex8529

Anonym hat gesagt…

Bitte der Aufforderung nachzukommen, umgehend ein Impressum einzufügen, mit Angabe des Namens und Anschrift zu benennen, Begründung siehe nachfolgend. Weitere Schritte bzw. eine anwaltrechtliche Anfrage zwecks Herausgabe der Daten unter Vorbehalt.
[Info: Google Datenschutzbestimmungen, jüngste Gerichtsurteile zu §55 Abs. 2 RStV bzw. §5 TMG, bzw. u. g. ].


1. Private Blogs

Nach § 55 Abs. 1 RStV benötigen Telemedien, die ausschließlich persönlichen und familiären Zwecken dienen, kein Impressum.

Die Gesetzesbegründung spricht insoweit von privater Kommunikation und nennt als Beispiel die Fälle, in denen sich Anbieter und Nutzer persönlich kennen oder ein Dritter (z. B. ein Foren- oder Verkaufsplattformbetreiber) involviert ist, der einer Impressumspflicht unterliegt. Gemeint sind damit das Posten von Beiträgen in Meinungsforen, das Chatten oder das Anlegen von Profilen in Community-Plattformen wie Facebook oder MySpace.

Ob diese Vorschriften auf Websites oder Blogs überhaupt anwendbar sind, ist unklar. Es wird jedenfalls die Auffassung vertreten, dass frei zugängliche Websites, auch wenn sie nur private Inhalte aufweisen, nie ausschließlich persönlichen Zwecken dienen und daher der Impressumspflicht des § 55 Abs. 1 RStV unterliegen.

Zumindest dann, wenn ein Blog oder eine Website Informationen enthält, die über den konkreten Freundes- und Familienkreis hinaus von Bedeutung sind und auch von Leuten gelesen werden, die der Blogger nicht kennt, besteht m.E. eine Impressumspflicht nach § 55 Abs. 1 RStV.

Wer also in seinem Blog über allgemeine Themen schreibt, unterliegt in jedem Fall der Informationspflicht des § 55 Abss. 1 RStV und hat seinen Namen und seine Anschrift anzugeben und leicht erkennbar und unmittelbar erreichbar bereit zu halten.

Es gibt somit kaum Blogs, die, wenn sie sich an das Gesetz halten, anonym bleiben dürfen.

2. Journalistische Blogs

Nach § 55 Abs. 2 RStV haben Anbieter von Telemedien mit journalistisch-redaktionell gestalteten Angeboten die Informationen die §§ 5 und 6 des TMG verlangen, bereit zu halten und außerdem einen Verantwortlichen mit Angabe des Namens und der Anschrift zu benennen.

Hier stellt sich natürlich die Frage, wann ein journalistisch-redaktionell gestaltetes Angebot vorliegt. Die Gesetzesbegründung spricht insoweit von "elektronischer Presse", woraus sich ableiten lässt, dass eine gewisse inhaltliche Nähe zur Print-Presse gegeben sein muss. Meinungsbildende Blogs, die sich regelmäßig mit politischen, weltanschaulichen, sozialen, wirtschaftlichen oder kulturellen Themen beschäftigen und ein Mindestmaß an journalistischer Struktur aufweisen, erfüllen nach meiner Ansicht diese Voraussetzungen.

Die meinungsbildenden und meinungsrelevanten Blogs sollten daher ein vollständiges Impressum i.S.v. § 5 TMG anbieten, also den Namen und die Anschrift benennen sowie bei juristischen Personen zusätzlich die Rechtsform und den Vertretungsberechtigten. Dazu eine E-Mail-Adresse und regelmäßig auch eine Telefonnummer. Außerdem ist eine natürliche Person, wie im Presserecht als Verantwortlicher zu benennen.

3. Kommerzielle Blogs

Für geschäftsmäßige, in der Regel gegen Entgelt angebotene Telemedien, gelten schließlich die Regelungen des § 5 TMG unmittelbar. Die Gesetzesformulierung ist etwas unglücklich und wird überwiegend in einem weiten Sinne so verstanden, dass Angebote mit einem unmittelbar oder mittelbar kommerziellen Hintergrund umfasst sind. Wer also versucht, mit seinem Blog Geld zu verdienen und sei es nur mittels Google-AdWords oder Bannerwerbung fällt unter diese Vorschrift.

4. Fazit

Blogs unterliegen regelmäßig einer Impressumspflicht, zumindest der eingeschränkten nach § 55 Abs. 1 RStV. Journalistische Blogs oder solche mit einem zumindest mittelbar kommerziellen Hintergrund unterliegen der Impressumspflicht nach §§ 55 Abs.2 RStV bzw. § 5 TMG.

Vielen Dank.

Anonym hat gesagt…

Gude!

Sind die tatsächlich aus Ortenberg in Hessen? (Also genauer aus Lißberg, ein Stadtteil.) Ich komme aus einem Kaff 10km weiter - Und werde mal sehen, wer da was wissen könnte (leider kicken wir nicht mal mehr gegen die SG Lißberg/Eckartsborn, die spielen A-Klasse, wir nächste Saison hoffentlich nach dem Aufstieg auch), aber ich hab' ein Fussballkollegen von besagter Spielgemeinschaft - Und beim beim HaasePeter in Eckartsborn (ehemals HaasePaul) haben wir den Most für unseren Äppelwoi pressen lassen - Mal sehen.

Gruß Kobe

Soundscape hat gesagt…

Hat denn der Herr Stadler dem kopieren seines Textes zugestimmt?

Sieht auf den ersten Blick aus, wie ein Verstoß gegen das Urheberrecht!

pelmazo hat gesagt…

Sehe ich das richtig, ein Anonymus fordert mich auf ein Impressum zu veröffentlichen? Manche Leute lassen wirklich keine Gelegenheit aus, sich lächerlich zu machen.

Das ist eigentlich das Beste an meinem Blog, finde ich: Daß die Leute, die mein Blog am meisten nervt, zugleich diejenigen sind die selbst beweisen daß ich recht habe. Oder manchmal sogar zeigen daß es noch schlimmer ist, daß die Realsatire besser ist als ich es je machen könnte.

Was das Impressum angeht: Wer mich aus juristischen Gründen zu erreichen versucht, braucht keinen Detektiv auf mich anzusetzen. Ich benutze nicht deswegen ein Pseudonym um mich der Justiz zu entziehen. Wer mich erreichen will kann das über das Hifi-Forum tun, als PM oder per email. Wenn er glaubhaft macht daß er als juristischer Vertreter schreibt und ein berechtigtes Interesse an einer zustellungsfähigen Realadresse hat, dann kriegt er die von mir.

Ich werde aber nicht so blöd sein mich ohne Not den Schwachköpfen auszuliefern, die auch hier im Blog schon öfter aufgetreten sind.

Anonym hat gesagt…

Pelmazo schrieb:
"Das Problem ist aber, daß auch die besseren Vertreter der Szene im Interesse ihres Umsatzes Problem-Mücken zu Elefanten aufblasen, für die sie dann das Gegenmittel anbieten."

Das ist der Punkt.
Selbst vergleichsweise seriöse und versierte Tuner, die ich an einer Hand abzählen kann, müssen ihre Formulierungen derart gestalten, dass mir regelmäßig übel wird.

Es gibt aber anscheinend genügend Kundschaft, die das genau so haben will, und die technischen Zusammenhänge sowieso nicht versteht.

Soundscape hat gesagt…

So....

und nun steht auf seiner Homepage, das "fast alle seine Passwörter und Codes aus noch unerklärlichen gründen "geknackt" worden seien..."

- scheinbar hatte er noch ein Passwort übrig... ;)

- Was für "codes" eigentlich

- was für ein "Zufall"

- Zur Zeit ist kein Impressum auf der Webseite angegeben -> ein klarer Verstoß gegen das TMG -> Sofort abmahnen!!!!!

Anonym hat gesagt…

Die Entwickler bei den grossen Herstellern sind doch alle einfach zu blöd ein vernünftiges Gerät zu entwickeln. Zum Glück gibt es die mutigen Verbesserer, die es diesen Idioten mal zeigen, wie man es richtig macht:

1. Deckel auf
2. Reingewxxxxxt
3. Deckel zu
4. Aufkleber drauf
5. phattes Netkabel dran

So und nun klingt dieser ehemalige Schiceplayer endlich wie eine Stradivari. Die sind doch alle gleich die Eueueumänner, Hansens und so weiter. Dank Digitaltechnick, die kein normaler Kunde durchschaut kann man mit dem richtigen Geschwafel alles an den Mann (sic) bringen.

Florian

pelmazo hat gesagt…

Das ist alles nicht wirklich plausibel. Ich habe den Eindruck da inszeniert jemand eine Opferstory.

Anonym hat gesagt…

Ich finde Pelmazzo sollte mal langsam seine berechtigten Forderungen geltend machen. Nehmen wir mal an, er hat Klang-Faible durch seine Kommentare um 100 Aufträge gebracht. Das macht 100 nicht anhängige Schadenersatzklagen unzufriedener Kunden mit einem Streitwert von geschätzt ca. 1.500 € inkl. Anwalts- und Gerichtskosten. Das ganze 100 mal und schon hat Klang-Faible 150.000 € durch nicht verlorene Prozesse verdient. Ich finde 20% Provision wäre nicht unangemessen.

Anonym hat gesagt…

Vermutlich Sonormax schrieb:
Bitte der Aufforderung nachzukommen, umgehend ein Impressum einzufügen, mit Angabe des Namens und Anschrift zu benennen, Begründung siehe nachfolgend. Weitere Schritte bzw. eine anwaltrechtliche Anfrage zwecks Herausgabe der Daten unter Vorbehalt.

Pelmazo schrieb:
Ich werde aber nicht so blöd sein mich ohne Not den Schwachköpfen auszuliefern, die auch hier im Blog schon öfter aufgetreten sind.

Ein vermeintlich Anonymer fordert zur Herausgabe von Personendaten ???
Hiervon kann ich Pelmazo nur abraten. Wenn man sich diesen Sonormax auf der Zunge zergehen lässt, insbesondere mit welcher Energie er verzerrte Realitäten darstellt, dann halte ich den für gefährlich (Stalking).

Sein Geisteszustand wurde von ihm selbst gleich als Paradebeispiel einer positiv symptomatischen Schizophrenie dokumentiert. Interessanter Weise geht diese Erkrankung oft mit Akoasmen (akustische Halluzinationen) und dem glauben einher, von elektronischen Geräten “bestrahlt“ zu werden (Beeinflussungsapparat). Die Vermutung deckt sich weiter mit dem aktuell auf seiner Webseite offerierten Glauben, alle seine Passwörter seien geknackt worden. Ich bitte dieses in geeigneter Fachliteratur zu überprüfen und keinerlei persönliche Daten zu offenbaren.

alex8529 schrieb:
Das aber nun dieser E-Bay Verkäufer, der ja exakt dieser Dumme ist, quasi als "Held" gefeiert wird, leuchtet mir nicht ein.

Du meinst, dass Sonormax den geprellten Kunden bei ebay selbst spielt? Ich kann hierin keine Logik erkennen, das würde aber meine vorherige Vermutung einer Erkrankung untermauern, da nicht nur das Entstehen der “überwertigen Idee“, sondern auch die “Ideenflucht“ in Verbindung mit inkohärentem Denken, mit dem Krankheitsbild verbunden sind. Welche Indizien hast Du dafür, dass beide ebay-Konten von Sonormax geführt werden?

P.Nieratschker schrieb:
Mit großer Traurigkeit erfüllt es mich - Selbstlöschung unseres Maxen / Karl. 'sie' den Kopf hinhält...

Der Grund für solche Abweichung im Namen zur offiziellen Geschäftsführung liegt meist in der Schufa-Datei dokumentiert. Ich kann nur wünschen, dass hier die Beiträge zur privaten Krankenversicherung geleistet wurden. Wie Sonormax selbst im Forum schreibt, ist er bereits mit den Zahlungen für Rechtsschutz und Haftpflicht angestrengt.

Anonym hat gesagt…

muaharhar.. am schlimmsten wäre aufzuwachen und festzustellen das man selbst KARL ist

Anonym hat gesagt…

alex8529 schrieb:
Das aber nun dieser E-Bay Verkäufer, der ja exakt dieser Dumme ist, quasi als "Held" gefeiert wird, leuchtet mir nicht ein.

Du meinst, dass Sonormax den geprellten Kunden bei ebay selbst spielt?

Nein, das meine ich nicht.

Alex8529

Anonym hat gesagt…

Hallo Alex, was meinst Du denn?
Hier ist es unbedingt wichtig einen hohen Informationsaustausch zu gewährleisten, um nötigenfalls neben den rechtlichen auch medizinische Maßnahmen gegen Karl Grünwald einzuleiten.

pelmazo hat gesagt…

Könntet Ihr vielleicht mal die Kirche im Dorf lassen? Ich will mit keinen "medizinischen Maßnahmen gegen" irgendjemanden was zu tun haben. Das hört sich ja gruslig an.

Ich find's auch wenig hilfreich hier pseudogelehrte medizinische Betrachtungen anzustellen, sowas ist nichts für Ferndiagnosen. Außerdem habe ich kein Interesse daran irgendwelche Auseinandersetzungen auf der persönlichen Ebene zu führen, auch nicht mit den Sonormax-Leuten.

Das Thema hier ist deren fachlicher "Auftritt", und ich würde es auch ganz gern dabei belassen.

Anonym hat gesagt…

Ich schreib ja sonst nie in Foren und Blogs, lese aber immer fleißig
mit (auch im HF) und muß es jetzt
einmal loswerden :
Ich mache seit mehr als 25 Jahren Service im HiFi- und "High-End"- Bereich. Es werden mir auch (immer öfter) ehemals sehr teure Geräte zur Reparatur gebracht, die -auch von "ernstzunehmenden HiFiFirmen"- "getunt" wurden. Diese versuchen wenigstens, vernünftige Lötstellen zu produzieren oder kleben nur putzige Filze oder "dämpfende Knete" auf die Innereien. Was in diesem Beispiel abgeliefert wurde gehört aber unterbunden. Leider wird aber auch in diesem Fall nicht genug Öffentlichkeit hergestellt werden können, sodaß der Urheber des Dschungelgelötes irgendwann fein weitermachen wird. Schade.

P.Nieratschker hat gesagt…

*** Zitat Anonym v. 8. Februar 2010 19:31 ***
[...]
Leider wird aber auch in diesem Fall nicht genug Öffentlichkeit hergestellt werden können, sodaß der Urheber des Dschungelgelötes irgendwann fein weitermachen wird.
[...]
*** EOZ ***

Der ebenso anonyme 'Kobe' von weiter oben, also genauer gesagt: 10km nebenan, könnte ja monatlich einmal einen Blick in die Werkstatt werfen und 'uns' auf dem Laufenden halten, bis er wieder in der A-Klasse herumspielen darf...

- ein T-Klasse Fahrer -

rene hat gesagt…

Hallo Pelmazo !

Typisch - unbekannte Dinge kann man ja ganz toll fantasievoll schlechtreden , überhaupt wenn Gegebenheiten und Fakten zu dieser eb ay Geschichte nicht bekannt sind. 3 Bilder mit schwu chteligem Schaumstoff (kriegt man davon Aids?), silb erne statt schwarze Schrau ben, eine kl. Platine mit Riss, ein lack ierter Deckel, einem Ebay Käufer aus den Karparten mit schlechter Bewertung und alles über 25 Jahre alt... Geht`s noch ? Ich würde sofort die Todesstrafe dafür einführen. Über sowas können sich nur explo dierte Rat ten mit selbstblo ckiertem Ho rizont aufregen, die der grössten Randgruppe von Pse udotechnikern angehören, die sofort den Lüm mel zeigen und nach kurzer Erre ktionszeit sich wundern warum keiner guckt.
Das ist total k rank !!
Genauso wie die Zeitung mit den 4 Buchstaben, diese indizierte Klopapierrolle mit dem klischierten Pro paganda M ist, die auch viele Möchtegern-Schlaumeier lesen, aber gesellschaftlich unbedingt notwendig ist. Nichts weiter, als abgelassene simulierte Blog-Güll e, die schnell in der Hitze der Ign oranz verdampft. Wenn Pelmazo diese zugefur zte Blog Muf felbude nicht hätte, wären noch mehr Leute Analphabeten.
Es spielt auch keine Rolle mehr in dieser scheinheiligen einseitigen Diskussion wie z. B. KLANGLIC H das Ganze aussieht. Das Klan gthema wird explizit nicht angefasst, obwohl das gerade normale Menschen interessiert. Das Problem ist nur, die kommen nicht hierher.
Es könnte für manche zugeknöpfte Hi fi - Möchte gern besser wisser Mönche furchtbar peinlich ausgehen, wenn dieser Ph ilips N on O s C D Pla yer wie angeboten, klanglich mehr funzt wie hier vorv erurteilt und erwartet wird. Zu blöd: Pelmazo kann darüber nicht urteilen, da er schwerhörig ist mit ir rep arablem Tin itussch aden. Er gibt das gelegentlich je nach Laune sogar zu. Schade, tut mir echt leid, dass Dir die schönen Klänge der Musik für immer verborgen bleiben :-) Aber tu mir bitte den Gefallen, bevor noch mehr debi lerweise in den Dre ck gezogen wird, vergiss bitte nicht Dein Mes sgerät jährlich zu eichen.

Dieses künstlich inszenierte Schaudrama hier wird doch nur desshalb extrem lächerlich in die Höhe getrieben, da ein gefundenes Fressen für eine bestimmte Industrie und weil Pelmazo und Co eine faktisch beweisbare path ologisch bedingte Tuning-Ph obie haben (siehe Hi fi Fo rum). Siehe dazu auch die anderen extrem imp ertinenten Artikel im G ülleblog die immer bestenfalls für den A r sch sind und alles was Rang und Namen hat in der Hifiszene, unter der Gür tellinie verbalschwachm atisch verung li mpft wird. Sonst könnte der abgewr ackte A nal-Hifi-E rotiker seine postterminale De menz selbst nicht aushalten, ebenso seine opulent auf gebl asene Arrogan z, die nur durch den umzingeltem Wahnsinn im Hifi-Forum noch übertroffen wird, wie z. B. ein lustiger gereizter japanischer Katzenfresser namens s cope aus NRW.
Ich glaube, bei dem ist das Beste an den Bein en seiner Mut ter runtergelaufen. Es ist aber noch genug Suppe da, die warten ganz aufgeregt auf Euch, sind schon ganz zappelig. Besonders wenn es um N on Ov er sa mpl ing CD - P layer geht und N on o s , also ausgebautes O ver samp lin g sowie filt er lose C D P layer. Wenn diese Worte im Hif i F or um fallen, dann begibt man sich fast schon fahrlässig in die Welt des Schm erzes. Also ideal für de bile dev otische M as o ch isten und die, die es noch werden wollen :-) Also alle, die das gut finden, schnell gesch meidig anmelden und denen die Meinung sagen, Anmeldung ist kostenlos u. unverbindlich. Wer aber noch vorher schnell einen Kurs im Ar schkr iechen braucht, (unbedingt empfehlenswert) sollte sich an Pelmazo wenden. Der macht diese Kurse noch kostenlos.

Anonym hat gesagt…

uaahh ach wie geil! endlich mal einer der über den tellerrand schaut. noch nie habe ich so herzhaft gelacht ;-)) clever gemacht mit abständen... vielleicht sollte ich mir auch son komischen player kaufen? hoffentlich bleiben die buchstaben so wie die sind, danke pelmazo (nicht traurig sein)

Alterego hat gesagt…

Rene schrieb:
Über sowas können sich nur explo dierte Rat ten mit selbstblo ckiertem Ho rizont aufregen

Hallo Rene, da hast Du völlig recht, da soll sich mal bloss keiner drüber aufregen.

Wenn ich das richtig sehe, ist es auch fast allen gelungen sachlich zu bleiben. Nur Karl und Rene haben sich fürchterlich aufgeregt und sind in eine Fekalsprache abgeglitten. Alles halb so wild, einfach das ganze Aspirin weglassen ...

Anonym hat gesagt…

Hallo "Rene"

Ich habe ja schon lange nicht mehr so einen dahergestotterten Stuß lesen müssen. Du scheinst ja ein waschechter gehirn-amputierter Vollkoffer zu sein.
Das heißt:
Ein Leerkoffer.
Ergo:
Eine Gehirn-Absaugung ist bei Dir wohl nicht mehr erforderlich.
Meine Diagnose:
Reparatur unrentabel (Direkter Blitzschlag. (Geistiger) Totalschaden.).
Nichtsdestotrotz:
Willkommen im (Selbst-)Knieschußverein. Du wirst (mit sofortiger Wirkung) zum neuen (hirnrissigen) Vorsitzenden ernannt.

Grüße
Dr. Böckle

PS.: Im Arsch ist noch Suppe da.

Anonym hat gesagt…

Dieser Rene macht die selben unverkennbaren Rechtschreibfehler wie dieser pseudogewerbliche Fummler "Karl".

Ein wirklich armes Würstchen.

Anonym hat gesagt…

Anonym hat gesagt...

Hallo Alex, was meinst Du denn?


Ist denn das wirklich so schwer zu verstehen ??

Ich finde es lächerlich, dass ein Depp zu einem anderen Depp rennt, sich was reinbasteln lässt und sich dann bei E-Bay über den Bastel-Depp ausheult...

Alex8529

unschuldiger Passant hat gesagt…

Ich hoffe wirklich das weitere Saftärsche und Daus-Genies eine solche Würdigung erfahren, besonders PELMAZO! der unheimlich respektlos im altbekannten Anti-Tuner-Rausch ein stereotypes Popkornkino verursacht und immer noch unter der Profil-nicht-preisgeben-Neurose leidet.(mehr farce als face). Obwohl therapiewillige Ansätze zu erkennen sind, sollte er die Möglichkeit zum Entzug nicht verweigern.
Wo ist das nächste Opfer? Die Carhifi-Tuner-Szene wartet die ganze Zeit schon. ... put put put

Theatralisch hysterische rosa Philips Supertunte mit Buchstabensuppe trifft bittersüßen schwarzen Graf Drakula in der Schweinebucht und der beisst sich die Zähne aus. Insgesamt ein trashiger Mix aus Dichtung und Wahrheit, das so bescheuert ist, dass es fast wieder Spass macht XD Kennt einer den modifizierten Philipsplayer oder hören sich alle gleich an? Wann wird der Stoff verfilmt?

Aus welchem Grund schreibt hier ein gesunder Mensch ?

unschuldiger Passant

Anonym hat gesagt…

Passant schrieb:
... PELMAZO! ... im altbekannten Anti-Tuner-Rausch...

Was mich am meisten an dieser ganzen Sache stört, dass hier Sonormax fortdauernd in einem Atemzug mit Tuning genannt wird. Bitte die Grenzen hier gedanklich etwas anders abstecken. Man muss in diesem Fall weder Tuning mögen , noch es verabscheuen, um klar zu sagen: Jemand der keine Ahnung hat, darf solche Arbeiten nicht ausführen - jemand der Ahnung hat, der wird solche Arbeiten nicht ausführen!

Passant schrieb:
... rosa Philips Supertunte mit Buchstabensuppe ... Aus welchem Grund schreibt hier ein gesunder Mensch ?

Wer diese Dinge hier nun verharmlost, der schadet einem seriösen Tuning genauso, wie es Sonarmax tut.

Ales8529 schrieb:
Ich finde es lächerlich, dass ein Depp zu einem anderen Depp rennt, sich was reinbasteln lässt ...

Das jemand mit gesundem Menschenverstand einen CD-Spieler bei Sonormax kauft, ist auch ohne seine peinliche Offenbarung ausgeschlossen. Der Text seiner Internetseite richtet sich an eine andere Klieentel - leider eine viel größere Zielgruppe ...

Anonym hat gesagt…

ein putziges klammeraffiges Bockwurst Doktorchen mit verbaler Inkontinenz, was auch mal auf den Putz hauen will? junge junge,welche Pseudonyme im Internet doch möglich sind

seit wann ist ebay eine zuverlässige glaubhafte Quelle? Da kann jeder online schreiben was er will genau wie das hier. Die ganze Geschichte ist mehr als fraglich und stützt sich auf rosa Schaumschlägerstoff, Bofam oder was auch immer an Dämmmaterial verbaut ist, fehlende Schrauben(so wie bei Dir scheinbar),Deckelkratzer und auf einer Platine in einem 25 Jahre alten CDPlayer.
Es gibt sicherlich spannendere Themen auf besserem Niveau.

Alle relevanten Modifikationen sind aus den hier vorliegenden öffentlich zugänglichen Bildern und Informationen nicht ersichtlich und aus dem diffamierenden Text kann abgeleitet werden, dass der CDPlayer garnicht verkauft werden sollte, aber wieso steht dann der Artikel drinn? Wer ist Täter und Opfer?
Das einzige was glaubhaft übrig bleibt ist, dass es hier mit Methode darum geht, die Hifi-Tunerszene aufgrund von Kindergarten-Kleinkram mit massivem Lobbyismus zu diskreditieren.
Ob es vernünftige Leser gibt, die das Dreckbewerfen hier glauben und ob der bekannt aufgeblasene Komiker Pelmazo, die Pandorabüchse die zwischen Festplatte und Ramspeicher wohnt, eine beruhigende Wirkung hat, sei mal dahingestellt. Warscheinlich nur ein Wicht zur Stelle mit totem Link der wie immer ins Nirvana führt.

Eine angeblich hochgepushte Onlineauktion mit unsachlichem Text wie aus dem Kindergarten dient im Augenblick noch als lächerliches Beispiel für unbelehrbare Tuninggegner, gestützt auf mutmaßlichen Vorahnungen. Eigentlich nur die üblichen gewohnten hysterischen Reaktionen aus einer fragwürdigen Szene, Einmischung in fremde Angelegenheiten(aber dafür ist der Blog ja da um sich künstlich aufzuregen). Insgesamt alles unbegründete Hoffnungen im Strohfeuer der Anti-Tuner-Loge mehr nicht.

Satanico Pandemonium

pelmazo hat gesagt…

"Das einzige was glaubhaft übrig bleibt ist, dass es hier mit Methode darum geht, die Hifi-Tunerszene aufgrund von Kindergarten-Kleinkram mit massivem Lobbyismus zu diskreditieren."

Mist, wir sind entlarvt! Wie ist er da bloß so schnell drauf gekommen?

Wir müssen unbedingt den Plan ändern! Was tun? Aus der Kindergarten-Lobby mit massivem Kleinkram die Welt erobern? Oder unbelehrbare Wichte aus der aufgeblasenen Pandorabüchse mit einem Strohfeuer bewerfen?

Hat einer eine bessere Idee?

Anonym hat gesagt…

Nachdem wir enttarnt sind sollten wir zugeben, was wir sind: Vom Musikalisch-Industriellen-Komplex bezahlte Provokateure, die verhindern wollen, das die Konsumenten bessere Geräte haben, als die Indusrie ihnen zur Verfügung stellen will. So soll verhindert werden, dass die grosse Verschwörung aufgedeckt wird: MP3 klingt schlecht (und verursacht Hirntumore).

Gruss

Florian

P.Nieratschker hat gesagt…

Die am 24. Januar abgelaufene Auktion # 300389934728 enthält auch noch so ein grünäugiges Flashimplantat, das selbstredend Bände spricht...

Ansonsten gibt's da schon mal 'Überreferenzen' (was ist das?) und 'Bauhausdesign' zu kaufen.

Das Vokabular verrät ebensoviel wie die Aufmachung...

- wir von uns -

Anonym hat gesagt…

Lieber Bastelkarl (alias Klang-Faible)
Du solltest dir angewöhnen, anstelle von "drin" (ugs.) nicht wiederholt "drinn" zu schreiben. Ansonsten kannst du deinen Unsinn gleich völlig offen mit "Karl" unterschreiben.

pelmazo hat gesagt…

Man hat sowieso den Eindruck, Klang-Faible, Cris, Rene und der Satanicus sind alle der gleiche Karl.

Schon interessant was da so alles an angestautem Giftmüll aus jemandem herauskommen kann wenn man ihn nur an der richtigen Stelle trifft.

P.Nieratschker hat gesagt…

Lieber pelmazo,

zu den HF-Störungen, die ich noch nie verstanden habe, gehört auch das Zeitverhalten der Überschriften und Beiträge in diesem Forum.

Sowas (die posts sind Tage alt!) kapiere ich z.B. nicht. Da steht "Heute" => Blick auf den edit spricht die ungetunte Wahrheit.

- ein Hifiaktiv-Besucher -

Anonym hat gesagt…

Ähem

Es gibt wirklich nichts Schlimmeres, als diese EXTREM geschwätzigen Esoteriker in Verbindung mit ihrer (bis ins` Groteske) verzerrten Wahrnehmung der Realität.
Und HIER haben wir wieder einen (weiteren) ihrer schlimmsten Vertreter vor der Nase:
Nämlich einen hirnrissigen Scharlatan erster Güte mit eklatanter Versicherungsvertretermentalität:
Eine linke schmierige Qualle ohne jeglichen technischen Sachverstand, die gleichzeitig eine Meister der Manipulation ist, wenn es darum geht einen "seelenverwandten" Kunden einzufangen.

Die Kunden der Tuning-Scharlatane rekrutieren sich generell aus naiven MÖCHTEGERN-High-Endern.
Anmerkung:
MÖCHTEGERN-High-Ender sind Solche, die es sich eben leider nicht leisten können, (z.B.) lappige 14000 Euro für einen (riemengetriebenen) CD-Player hinzulegen, und daher auf diese esoterisch erkrankten Tuning-Scharlatane zurückgreifen müssen, um eine räudige billige Consumer-CD-Player-Hütte (scheinbar) (auf Esoterik-Basis) durch einen Tuner-Guru zu "heiligen".

Seien wir doch mal` ehrlich:
98 Prozent der gewerblichen "Tuner" sind doch sowieso völlig kaputt im Schädel:
Schmierige aalglatte Schwätzer, die zu NICHTS anderem "fähig" sind, als wahllos Bauelemente auszutauschen oder (in Ermangelung fundierteren technischen Wissens) ganze Baugruppen zu entfernen, irgendwelches, absolut sinnloses Filz-Lack- oder Knete-Zeug irgenwo in das Gerät hineinzupappen, aus hirnrissigen Erwägungen Platinen abzurunden, idiotische Kaltgerätebuchsen einzubauen oder lappige Operationsverstärker zu wechseln, und dies gekonnt mit dem Klopfen "großer hirnloser Sprüche in epischer Breite" zu begleiten.

Aber man muß natürlich differenzieren, denn es gibt ja nicht nur Kummer und Leid, sondern es gibt auch Elend und Not.
Anders formuliert:
Es gibt (sinnlose) GEPFUSCHTE "Tuning"-Maßnahmen und es gibt (sinnlose) SAUBER AUSGEFÜHRTE "Tuning"-Maßnahmen.

Und HIER haben wir also momentan wieder einen weiteren (dieser unzähligen) esoterischen Audio-Patienten vor der Nase (bzw. "am Sack"), der offenbar total kaputt im Schädel ist.
Ja, nichts ist Schlimmer, als diese esoterischen Sackratten, die überall in den einschlägigen Foren die Klappe (auf "Anschlag") offen haben, und in Form Tausender und Abertausender von Beiträgen (technisch gesehen) einen DERARTIG kranken gehirn-erweichenden Dünnpfiff verzapfen, daß es JEDEM seriösen Techniker völlig schwarz vor den Augen wird.
Ja, diese Esoteriker sind das reinste Krebsgeschwür.
Es gibt keine Heilung und es gibt kein Entkommen.
Das EIGENTLICH Ärgerliche ist ja, daß diese nervensägenden Vollkoffer seriöse TECHNIK mit RELIGION und ESOTERIK miteinander vermischen, um ihren geistigen Fehlzündungen Ausdruck zu verleihen. Und DAS ist in meinen Augen die reinste Blasphemie.
Es ist (und bleibt) weiterhin ein Elend.

Grüße
Dr. Böckle

PS.: @Anonym:
Vielleicht würde es ja helfen, wenn man Dir mal` eine solche Bockwurst "ordentlich über den (hohlen) Schädel braten" würde, wodurch man auch gleichzeitig Deine Hirn-(Klang-)Schale nach schädlichen Resonanzen abklopfen könnte.
Und DANACH kleben wir Dir dann einfach großflächig eine Rolle Schaumstoff und eine Bitumenmatte auf den Schädel und lassen uns von Dir 1500 Euro auf unser Konto überweisen.
Dein Gehirn müssen wir natürlich rausnehmen, weil es sich ja hier nur um ein (unnützes) esoterisch kontaminiertes Bauelement handelt, das (klangschädigend) im heiligen Signalweg liegt, wodurch Dein Schädel am "luftigen Musizieren" gehindert wird.
Anmerkung:
Das Gehirn eines Esoterikers läßt sich problemlos durch eine handelsübliche resonanzbedämpfende (Wegwerf-)Windel (geistige Audio-Pampers) ersetzen.
:)

Anonym hat gesagt…

Pelmazo schrieb:
Man hat sowieso den Eindruck, Klang-Faible, Cris, Rene und der Satanicus sind alle der gleiche Karl.

Ich schrieb:
... Paradebeispiel einer positiv symptomatischen Schizophrenie ...

Pelmazo schrieb:
... wenig hilfreich hier pseudogelehrte medizinische Betrachtungen anzustellen ... kein Interesse Auseinandersetzungen auf der persönlichen Ebene.

Mein vorheriger Beitrag über das Krankheitsbild soll keinen persönlichen Angriff darstellen. Das war auch nicht als Spaß gedacht. Leider.

anonym aus ebay hat gesagt…

Moin,
ich komme hier nicht richtig mit, habe desshalb ein paar kleinere Fragen:
was geht hier für eine Scheissse ab?
Ist das On- oder Offline? Wer ist hier wer?
Wenn Off warum sind hier alle so brav?
Hatten Pelmazos Eltern bevor sie heirateten vielleicht schon den selben Namen? Heißen wirklich alle Versicherungsvertreter Olaf Tank?
Wenn On was seit ihr für Burschen?
Und wenn ein sogenannter Dr. Klammeraffe mehr Wörter benutzt als der brauchst, wieso will er dann mehr sagen wie er über Hifi weiß?
Und wieso ist Pelmazo das Blog Vorbild, obwohl man Bilder aufhängen muss?
Warum merkt hier kein Schwein was, nur Pelmazo ist es aufgefallen? Wieviele Anfregen hat Pelmazo wegen der kostenlosen Arschkriecherkurse? Hat jemand den Philips SchaumschlägerCD Player schon gehört? Ist Religion und Esoterik unseriös?
und letzte Frage wieso gibt man gnomischen Mörderzwergen nicht die letzte Ölung?

es ist etwas mehr geworden, trotzdem vielen Dank

pelmazo hat gesagt…

"Mein vorheriger Beitrag über das Krankheitsbild soll keinen persönlichen Angriff darstellen. Das war auch nicht als Spaß gedacht. Leider."

Als Angriff habe ich es auch nicht aufgefaßt, aber es hätte leicht in der Diskussion zu einem Aufhänger dafür werden können, jedenfalls habe ich das befürchtet. Es ist mir schon klar daß das ernst gemeint war und daß daß da durchaus was dran sein kann. Daß der Betroffene gut beraten wäre sich mal mit einem entsprechende Fachmann zu unterhalten, finde ich auch selber. Er hat jedenfalls ein ernsthaftes Problem, das nicht unbehandelt bleiben sollte.

hifiaktiv hat gesagt…

Na, da ist ja wieder einmal was los! (-:

Christian Böckle ist zur Höchstform aufgelaufen, aber der Konter von "Anonym" war auch nicht von schlechten Eltern.

Meinerseits je ein HiFi-Satire-Oscar.

Gruß
David

Anonym hat gesagt…

Vielleicht ist das hier den Ren und Stimpy Show

jarheim hat gesagt…

Habe vor 3 Wochen einen solchen Player gekauft. Klingt wirklich besser als die Vergleichsgeräte. Komisch ? Oder ? Wer von Euch hat denn auch solch einen Vergleich gemacht ? Vorsicht Fangfrage. Schaumstoff hin oder her; Hauptsache es klingt oder ?

pelmazo hat gesagt…

Auf Leute die behaupten irgendwas klänge nach einer Modifikation "besser" gebe ich schon lange nichts mehr. Dazu gibt's einfach zu viele Leute die auch eindeutige Verschlechterungen noch irgendwie "besser" finden. Leute die ihre Lautsprecher nach außen anwinkeln, und so mehr "Räumlichkeit" bekommen wollen z.B.

Es gibt da schlicht nichts was es nicht gibt, und des Menschen Wille ist bekanntlich sein Himmelreich.

Wenn Du mich überzeugen wollen solltest, mußt Du schon den Eindruck erwecken daß Du weißt was Du tust, wenn's um's Vergleichen geht, und daß Du den Charakter und die Größenordnungen der Unterschiede klar benennen kannst.

Oder war's das Übliche: Breitere Bühne, bessere Tiefenstaffelung, Feinzeichnung, Fußwippfaktor, Vorhang... ?

jarheim hat gesagt…

Na, das hat ja gut geklappt. Ich hätte nicht gedacht das es so einfach wird. Du hast ja jetzt in 4-5 Sätzen offengelegt was hier falsch läuft.
Wenn du einen Blog eröffnest in dem diffamiert und auf teilweise faschistoide Weise Rufmord betrieben wird würde ich denken das du zumindest in der Bringschuld stehts die kritisierten Geräte getestet zu haben um das ganze dann als Scharlatan und Betrug zu enttarnen. Aber nix da, einfach nur pure Polemik. Sehr bedenklich und engstirnig. Spiesser eben.
Danke und auf Wiederhören

pelmazo hat gesagt…

Klingt wie die 6. (oder 7.) Reinkarnation von Karl.

Anonym hat gesagt…

das das so schwer zu lernen ist, das es einen unterschied zwischen das und das gibt...
karl muss unbedingt an seiner rechtschreibschwäche arbeiten, um sich besser zu tarnen ;)

Anonym hat gesagt…

auf teilweise faschistoide Weise Rufmord.....

BRÜLLER

Alex8529

jarheim hat gesagt…

Stimmt, da habe ich mich verschrieben. Richtiger wäre : faschistoide Spiesser.

Anonym hat gesagt…

Wie dumm ist der Sonormax eigentlich? Der kappiert es absolut nicht, naja, aber lustig ist das schon wie er sich überall einen Watschen nach dem anderen abholt "... ich bin der Superwatschenmann, hau mir so richtig eine runter!" harharhar

Irgendwie kann man seine Pseudonyme nicht mehr an zwei gesunden Händen abzählen, wenn man sein Gästebuch noch dazu zählt.

diverse hat gesagt…

-->gästebuchQuicklink: http://web492.sv08.net-housting.de/guestbook/gb.php

....hinreissend verstörend.

K.H. pH.D. hat gesagt…

Es wäre müssig eine Grundsatzdiskussion anzufangen, warum Hifiliebhaber ihre Geräte tunen, verbessern, modifizieren. Zum Thema Modifikationen von: Hifigeräten, Musikinstrumente, Autos, Computer, usw. und damit dürfte wohl im Zuge der modernen ökonomischen hyperaktiven Gier und Geiz-Mentalität gemeint sein : Wieso sind heutzutage im Erdbeeryoghurt keine Erdbeeren ?

Was praktisch kein wirklich guter Techniker macht ist, nie solche hier bereits veröffentlichten langatmigen leeren Beiträge mit persönlicher Wertung gegen eine renommierte Hifi-Zeitschrift oder andere selbstdarstellerisch zu erklären, weil ihm bekannt ist, dass aufgrund diverser Verkettungen und augenblickliche Zustände Messmethoden und die daraus resultierenden kausalen Zusammenhänge zu divergierenden Meinungen führen.

Ein Standartnörgler wie hier anonym pelmazo mit einem Horizont einer knienden Ameise, besonders wenn man als Nachweis das ganze fehlerhafte Gesülze hier liest, dürfte so wie es aussieht nicht darauf kommen.
Vergebene Liebesmühe.
K.H. pH.D.

pelmazo hat gesagt…

Darauf wäre ich wirklich nicht gekommen, da hast Du recht!

Den zweiten Absatz finde ich ganz besonders faszinierend. Der könnte zum Klassiker werden!

Anonym hat gesagt…

... the return of "Karl, The God Of
Tinkering" ...

Anonym hat gesagt…

... leider wahr, Karl der Bestelkönig ist tatsächlich zurück. Diesmal mußte ein CD100 dran glauben: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=120533557084&ssPageName=AD

Man beachte das vorletzte Bild mit aufgeklebten Blechen und baumelnden Kondensatoren.

Anonym hat gesagt…

Mein Preisvorschlag wurde abgelehnt. Ich bot 29 Euro, weil ich den Laser brauche.

Anonym hat gesagt…

Du willst doch nicht tatsächlich den Laser aus so'ner Bastelkiste für 29,- Euro kaufen, der hat doch sicher einen Schlag weg. Da nimm besser einen heilen aus einem gammeligen CD200 o. 300.

kennwort ping hat gesagt…

Wie doch Tatsachen hier verdreht werden.
Hier die Richtigstellung der Fakten:
eine neu überarbeitete Philips Lasereinheit CDM-1 wurde am 25.01.2010 in einer ebay Auktion für 211 Euro verkauft (nanocamp). In einer anderen ebay Auktion wurde ein restaurierter modifizierter Non Os Player Philips CD 100 am 24.02.2010 für 899,00 Euro verkauft (gruenbay).
Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
Für die hier nicht ganz so kompetenten dummen Nüsse mit Schaltfehler, Spinner, Spiesser und Ignoranten ist das wohl egal. Zum Glück sind es nur ein paar geistig verwirrte Techniker, die warscheinlich zuviel Strom abbekamen und desshalb ganz normale Vorgänge grundsätzlich
verleugnen. Man sollte aber aus Gründen der (wenn auch unfreiwilligen) Lacherfolge diese kleinste Minderheit trotzdem eine
Schreibchance geben, (pelmazo sei Dank!), die auf der Technik FH eine 4 im Abschluss hatten und von Natur aus so bescheuert sind,
dass die nicht mal einen kleinen Witz mitkriegen.

Nun.
Was mich wundert, dass an einer wertneutralen realistischen Einschätzung der Kundschaft, was das Potenzial einer Modifikation angeht, niemand interessiert ist (oder doch?) wenn doch, dann wärs der falsche Ort.

Wie auch immer.
Abgesehen von den hier eingesetzten ungeprüften Aussagen und Angaben, die den hier (krampfhaft versuchten) dargestellten obigen Sachverhalt zum Rohrkrepierer machen, kann dieser komische Blog keine plausiblen realen Zusammenhänge weder bestätigen noch dementieren, schon gar nicht Informationen plausibel öffentlich transportieren. Dazu ist diese abgelegene verlogene Scheisshausbloghütte definitiv nicht in der Lage, weder geeignet noch zuständig und wenn, wäre es nicht legitim.

Alle aus der Luft gegriffenen Behauptungen sind wertlos wie ein Messer ohne Griff wo die Klinge fehlt - bestenfalls für die
Restmülltonne geeignet, die, als wenn es nichts Schlimmeres gäbe, ein vor sich her sabbernder verklemmter mit Gehirntripper
verseuchter "Dr. Blogwartaffe" vorsortiert hat und so bescheuert ist, dass er sogar als Müllbergbewacher versagt, da jetzt jeder Technik-Penner im Naturzustand mit der kontaminierten Scheisse spielen darf. Wieso schiessen sich solche Schweinepriester nicht selbst in den Sack? aber vielleicht sind die schon impotent...

Wie auch immer.
Diese sehr merkwürdige, eigentlich nicht mehr ernst zu nehmende Themen-Auffassung gibt zu folgenden Überlegungen Anlass:

die bereits bekannten gähnenden langatmigen, dem Anschein nach (pseudo)versierten und gewollt "spanisch-technisch" verfassten
pelmazo Beiträgen ("ich habe das grösste Messgerät in der Hose") die an einem langgezogenem Kuhfladen erinnern, sind für die
grösste)Minderheit, also der pathologisch bedenklichen narzisstischen Anti-Tuning-Gemeinde "seht mal her, ich habe den grössten Schwanz mit 20 Ampere" zur Sekte mit eigener Ideologie geworden. Seit dieses Pseudotechniker-Idioten-Contest-Gesockse auch das Hifi-Forum verseucht, kann dort keine objektive Kaufberatung für Normal Gebildete und Gebliebene mehr stattfinden.

Pelmazo, einer der grössten sich selbst verleugneten Selbstdarsteller [weil (noch) anonym] stellt sich über andere, ohne zu wissen, dass es andere gibt, die überlegen sind und es bestimmt nicht nötig haben, sich mit ihm auf gleicher Stufe zu stellen. Die wirklich guten Leute
brauchen keine Bestätigung der anonymen Masse.

Es werden jeden Tag mehr, die sich für pelmazo schämen müssen, da er eine ganze Branche ungeprüft standartmäßig diffamiert und rufmordet, ohne vorher "auf menschlicher Basis" abzuwägen, welchen Schaden er damit
verursachen kann und welche Folgen dahinterstehen. Die 3 oder 4 profilneurotischen Schäfchen, die dem "Herdenführer Pelmazo" hirnlos
nachblökeln werden abgesehen der längst fälligen heiß herbei ersehnten Pelmazo-Personendaten-Outings ebenfalls mit richtigem Namen in nächster Zeit an "geeigneter Stelle" im Netz veröffentlicht. Wenn schon, denn schon, aber dann richtig.

kennwort ping

Anonym hat gesagt…

Karl schrieb:

"..die an eine_m_ langgezogene_m_ Kuhfladen erinnern."

Karl...Karl...Karl...Da sich dein Sprachfehler in jedem deiner Beiträge wiederfindet, kannst du sie auch gleich mit Gruenbay oder Karl unterscheiben.

Ich wünsche Dr_ trotzdem eine_m_ schonen Tag.

Anonym hat gesagt…

welch lustiges Gesocks hier rumspu(c)kt, Kackeimer + Spucknapf = pelmazoblog oder was?
mein Hobby ist kicken, aber ich habe leider einen Sprachkehler (lispel*lispel*)
Vielleicht soll das so sein mit dem(n) eingebauten(m) Fehler(n), damit man denkt, das(s/ß) es eine bestimmte Person sein soll, dabei ist es in Wahrheit gar nicht diese (gedachte?) Person. Oder umgekehrt ... ja wie jetzt?

Anonym hat gesagt…

Mich würde nur interessieren ob Herr Grünwald nach dieser Enthüllung seiner Topmoddings keine Angst hat das die anderen Phillipstuner wie Roman Gross und Andreas Schlüter Ihm die weichgehangenen Platinen und die rosa Schaumkrönchen steitig machen könnten. Also zum Glück bin ja von dieser neuen Technik noch nicht verführt worden, ich glaube auch das ich da lieber für 570 Euro meine Familie ordentlich zu Essen ausgeführt hätte. Deshalb kann ich über den Reingefallen nur köstlich lachen, (über die kunstvoll angefertigte rosa Krone auch) und dazu sagen, die Sparhigh Ender die auf diese dubiosen Tuner reinfallen sind selber schuld. Man sieht das doch vorher schon wenn man die Seiten und den protzenden Wortgebrauch für diese Angebote ordentlich betrachtet.
(ohne Namen)

Anonym hat gesagt…

Die Schweizer haben's auch schon entdeckt:
http://www.audio-acoustic.ch/40/Produkte/CD-Player

Anonym hat gesagt…

und hier einer der wohl besten lächerlichsten Fussnägelkräusel-Tuning-Links - über google schweiz gefunden -
ich wusste bislang nicht, dass man scheiße so hoch stapeln kann. Hier gehts zur "Mondpreisplaystation" :
http://members.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewUserPage&userid=tet-computerspezials

ps: jetzt wo ich das sehe fällt mir grad ein ich muss noch Müll rausbringen ......

projekt armageddon hat gesagt…

projekt armageddon - teil 1 :
so , der erste ist geoutet: M i c h a e l S c h o l l = soundscape .
Wohnort und die anderen "interessanten" Dinge auch? Kleiner Wink mit Zaunpfahl reicht.
Wie du aussiehst und wo du wohnst , die Leichen im Keller, alles enter....
bitte fühle dich wie geehrt (Ritterschlag), du bist der erste Nub auf unserer Liste. Keine Angst pel, Sahnehäubchen kommt zum Schluss wenn Kuchen fertig hahaha..........
Unserere schleimige Kanalratte, ähm Verzeihung, lieber Michael Scholl, (wo bleibt die contenance? )kennt nicht mal die Maxwell`sche Gleichung , was sagt ihr jetzt? tja und diese Fettwalze macht im Hf einen auf dicke Hose. Ja es ist zum kotzen manchmal mit der Anonymität. Aber schöne Gegend da unten - keine Angst du hast nix gemerkt, weil wer so doof ist wie du (Michael Scho ll), der ist schon so auf die Welt gekommen, der muss sich das nicht extra antrainieren.
Usere Freunde aus Berlin und Krasno jarsk haben im Moment viel zu tun , aber meist braucht man dannach einen Such trupp um die eier zu finden, Ostern vielleicht, mal schauen. Tja, wer im Glashaus sitzt und trotzdem wirft......... Um dich aber zu beruhigen, es ist kein kylie .. kommt also zurück - was wäre die Welt ohne Feindbilder?

pelmazo hat gesagt…

"der erste ist geoutet"

Mir scheint es ist nötig hier etwas klarzustellen.

Wer jemanden gegen seinen Willen "outet", und ihm gegenüber dabei zugleich noch Beleidigungen und Drohungen ausstößt, begeht (nicht nur meiner Meinung nach) eine Nötigung, und das ist ein Straftatbestand. Zudem ist es trotz der Anonymität des Nötigers hier kein großes Problem, darauf zu kommen wer dahinter steckt, das wird ggf. auch der Polizei nicht schwer fallen.

Ich sag's ganz deutlich an Karls Adresse: Du bist nur noch eine Haaresbreite von einer Anzeige entfernt. Daß mein Blog hier dazu benutzt wird um Andere zu nötigen werde ich sicher nicht durchgehen lassen.

Und an die Adresse von allen, die das Gefühl haben hier jemandem an den Karren fahren zu müssen: Wenn Ihr noch ein klein wenig Hirn habt, dann begreift Ihr hoffentlich daß ein Pseudonym Euch selbst vor juristischem Ärger schützt. In dem Augenblick in dem Ihr das Pseudonym durchbrecht und den Betreffenden gegen seinen Willen "outet", dokumentiert Ihr daß Eure Beleidigungen, Drohungen und Schmähungen der realen Person gelten, und in diesem Fall müßt Ihr damit rechnen daß sich die auch real juristisch zur Wehr setzt.

Anonym hat gesagt…

Hallo "pelmazo" ,
ist es eine Diffamierung, Verunglimpfung und Nötigung wenn ungeprüft (!) eine Sache hier öffentlich reinkopiert wird und das ohne (!) persönlichen Bezug ? Wieso ist bei pelmazo z. B. outen erlaubt (Details über Diffamierungen lasse ich bewusst weg) und bei anderen xy ist das verboten ? Zweierlei Maßstäbe oder gleiches Recht für alle ? Auch wenn man versucht die Wahrheit zu erzählen, wird dieses warscheinlich wie auch bisher geschehen, als Mittel zum Zweck "antiobjektiv" gesehen, weil es nicht darum geht was richtig und falsch ist, sondern nur um negative Schlagzeilen. Bekanntlich sind nur schlechte Nachrichten gute Nachrichten.
Pelmazo sollte sich langsam entscheiden was er will. Entweder alle persönlichen Daten herausnehmen (oder zur Sicherheit komplett) oder juristische Aufarbeitung ? Die juristische Warteschleife steht bereit.

Anonym hat gesagt…

Es ist wohl ein entscheidender Unterschied, zwischen dem, was Pelmazo schreibt und der Ankündigung an eine Person mit Nennung des realen Namens, dass man mit einer russischen Schlägertruppe vorbei kommen wird.

pelmazo hat gesagt…

"Wieso ist bei pelmazo z. B. outen erlaubt"

Ich habe niemanden "geoutet". Wer hinter der Modifikation des bei ebay verkauften Gerätes steht ist schon auf der dortigen Seite klar gesagt. Wer hinter dem Pseudonym "Klang-Faible" steht war ebenfalls schon im Hifi-Forum klar, und damit auch daß es sich bei Beiden um die gleiche Person handelt.

Ich habe kein Problem damit wenn jemand ein Pseudonym benutzt, jedenfalls so lange er das zu seinem Selbstschutz tut. Wenn dahinter Guerilla-Marketing steckt oder Schlimmeres, dann habe ich dafür kein Verständnis und nur wenig Toleranz.

Daß Du hier in meinem Blog schlecht weg kommst hast Du Dir selbst zuzuschreiben. Dein Geschäftsgebaren und Dein Auftritt im Hifi-Forum und hier im Blog hinterlassen einen verheerenden Eindruck, mit dem Du Dir selbst mehr schadest als ich es je könnte.

Ich kann Dich nicht davon abhalten mit dem Kopf gegen die Wand zu rennen, ich kann nur darauf hinweisen daß da auf Deinem Kurs eine Wand steht, ich hoffe immer noch das kommt auch bei Dir an.

Anonym hat gesagt…

http://www.tet-computerspezials.de/1.html

Anonym hat gesagt…

theatralischer Betonkopp,

ich habe keine Lust auf weitere Diskrepanzen und Disharmonien. Ich habe dir ein friedliches Angebot öffentlich unterbreitet weil ich auch ein lieber Mensch sein kann. Steht sicherheitshalber unten nochmal. Oder ist dir email lieber. Aber du wolltest ja Puplikum...

HF ist Geschichte, auch die alten gefakten Nicknames, wer die Verknüpfung nicht checkt, hat`s auch nicht verstanden. Was vorbei ist ist vorbei. Was erwartest du jetzt von mir?
Ja tatsächlich du hast recht es gibt noch bloedere, die über Hifi so unglaublich lächerlich abschwätzen, als gäbe es nichts
anderes im Leben. Sieh dich nur um.
Ein Armutszeugnis für diese ignoranten Spinne r, wo die Frau zuhause mit`m Nudelholz wartet und eins auf die weiche Röhren Rübe gibt, wenn ein audio philer nichtsagender sabbernder Schwein epriester aus dieser Gurkentruppe über Schaum und Schrauben lästert. Von den anderen mutierten pseudoanonymen Trittbrettfahren ohne Rückgrad ganz zu schweigen. A rschlöcher. Das schaffe nicht mal ich zu überbieten, da muss ich dir völlig recht geben.

Das das besagte Gerät in der gesetzlichen Gewährleistungspflicht stand und der Artikel während dessen nur zwecks öffentlicher Dif famierung von einem osteuropäischen Ebayverkäufer unerlaubt für 3 Tage auf ebay eingestellt wurde soll dich auch nicht mehr interessieren.
Du hast es nur aus Mittel zum Zweck gemacht um andere, also in dem Fall uns, vorsätzlich zu schaden, wie ein beleidigtes mit Gehirnaid s verseuchtes Meerschwei nchen hier ohne gesetzliche Legitimation und ohne dass es dich was angeht ungeprüft hier im blog reinkopiert - also sich in fremde Angelegenheiten eingemischt und da hast du mich echt eisekalt erwischt, ich kann hinterfotzige Macharten nicht ausstehen, da bekomme ich Ausschlag und werde ganz komiosch. Ich bin nicht das werbefinanzierte Stereoplay (die haben im Moment kein Geld für Anwälte weil die Werbung absackt) und auch kein schleimiger abgewixter Türklinkenputzer.
Dafür interessieren sich um so mehr die Anwälte. Hast du jetzt verstanden, was du hier losgetreten hast? Ohne geringste Ahnung und Wissen?
Die anderen Dinge bzgl. Osteuropa-Player haben ebenso einen plausiblen Grund die ich bei Bedarf erkläre. ...........

Anonym hat gesagt…

...............Ich bin offen für alles, also kein verkappter Technokrat wie du mit Scheuklappen, konfektioniere alle Kabel selbst, mache und höre viel Musik, habe alle Stromleitungen selbst verlegt, fehlt nur noch der verrückte Graphitstab im Garten für die Masseversorgung, repariere PC`s anderer Leute fast umsonst,weil die sonst keinen hätten, baue Lautsprecherboxen, repariere und restauriere Philips Player die 25 Jahre alt sind, wahrlich nicht das einfachste Ding, da brauchst du starke Nerven, sonst würde das jder machen.
Auch Kunden die ein Gerät OHNE Schrauben haben wollen, habe ich bedient, (nein obwohl der Eindruck zwangsläufig entsteht, bei mir ist keine locker, zugegeben damals im HF, aber wenigstens heute nicht:-) ein Kunde wollte nur ganz leicht angezogene Schrauben mit einer von ihm vorgegebenen Umdrehungszahl ... dann hat mich jemand mit einer extrem weichen Aufhängung der Innereien aufgefordert (was auch immer das heisst), da muss man improvisieren, so oder so, da muss man durch, oder du hast einen Kunden verloren und der rennt dann zu nanocamp, also die A-Karte gezogen. ein anderer wollte sogar das ich die Sicherung weglasse und überbrücke, starre Solid Core Netzkabel ausserhalb der Wand (!) als Netzleistenkabel entgegen der VDE. Ich kann dir echt total verrückte Highlander erzählen (Füllstoff für`s HF ohne Ende das kennen die noch garnicht),
ich denke z. B. Hifiaktiv aus Austria hat adäquate Erfahrungen, ABER da mache ich schon aus Sicherheitsgründen NICHT mit, weil so blöd bin ich nicht, wie besonders DU mich hier gerne haben willst und hinstellen möchtest und hingestellt hast. Das nur peripher auf die Schnelle.

Um dein Gesicht nicht zu verlieren, würdest du es gerne wohl andersrum haben, mich im tiefsten Dreck sehen, so richtig mit Schnorchel der mit Scheise verstopft ist, ist schon klar wie du denkst. Dein Avatar mit dem abgerissenen blutigen Kopf ist symptomatisch für deine dumme primitive Denkweise (funktioniert aber super). Wie machst du das nur?
Du magst zwar ein super Fachidiot auf einem Spezialgebiet sein, das heisst noch lange nicht, dass du mit anderen normalen Dingen des Lebens auch zurechtkommst.

Juristisch wird momentan alles aufbereitet, Gerichtsstand ist definitiv bei uns! Wenn du auch kommen möchtest?
Ist von Südbayern ja nicht weit, so ca. 5 bis 6 Stunden, wenn die A3 frei (ist sie aber nie:-)
Auch meine Engelsgeduld und diese viele freie Zeit aufeinmal, weil wir momentan wegen deiner krankhaften Profilneurose KEINE!
Aufträge haben, spricht eher für uns. Verkehrte Welt, manchmal ist das Schlechte sogar gut ........

Anonym hat gesagt…

.....
PS : wegen der unsererseitigen Forderung, d. h. es ist eigentlich ganz einfach:
du musst nur auf deinen eigenen Anspruch eingehen (oben steht`s oder soll ich nachzitieren?) und ALLE persönlichen Daten hier im blog löschen oder halt ganz dichtmachen. Du trägst hier als Blogmeister die alleinige Verantwortung! Das ist schon alles.

mögliche Hilfe : siehe dazu auch Datenschutzbestimmungen und aggregierte Daten in den Google AGB`s
Die obligatorische Meldung über Missbrauch im blog ist übrigens schon raus. Wenn du es nicht glaubst warum, einfach nochmals alles hier durchlesen, angefangen von den pathologisch perversen Äusserungen des Dr.Klammerböckle bis A. S. usw.
Wenn nichts hilft, was ich nicht hoffe, also es bleibt beim status quo wie gehabt, solange die Anwälte mit der anderen Sache beschäftigt sind, kommt VORHER der andere versprochene Aufschlag, mach dir desswegen keinen kopp. Alles was ich mir im Leben vorgenommen habe hat immer geklappt.
Mein Credo: Wie du mir so ich dir.
Wenn du auf nichts eingehst, so meine primitive vorläufige Einschätzung, ist auch gut, dann folgt Teil 2 , allerdings "etwas intensiver", bitte dann aber auch nicht böse sein. Was ist dir wichtiger: deine streng gehütete Anonymität oder die Löschung eines Blogthemas?
Ich schätze du wärest dann die 5 (wenn keine weiteren dazukommen) nicht drängeln brauche etwas Zeit, soll ja alles anständig sauber ohne Ärger über die Bühne gehjen, 5 wie Meinungsfreiheit und 5 wie Informationspflichten GG Art5 und TMG5 .

Was machen eigentlich die Sniperjäger?

---------------------

Anonym hat gesagt…

Jeden Tag gehen Firmen pleite. Warum nicht auch die eines geisteskranken Haivieh-Tuners?
Die Angst, wieder als angestellter Karusselbremser arbeiten zu müssen, lässt ihn zur Hochform auflaufen. Immerhin ist für Unterhaltung gesorgt.

Anonym hat gesagt…

lieber Karusselfahrer,

1) wenn du Kreislaufstörung hast oder sonst irgendwelche Beschwerden dann geh zum Arzt.
2) wenn Du wirklich "richtig" unterhalten werden willst musst du nur deinen richtigen Namen sagen
und 3) du könntest so wie pelmazo enden, der ist gerade dabei einen liter Blut durch die Nase zu spenden weil es in den Hals reinregnet.

Anonym hat gesagt…

"der ist gerade dabei einen liter Blut durch die Nase zu spenden weil es in den Hals reinregnet."

Morddrohung? Schön...

Anonym hat gesagt…

Wozu soll ich meinen richtigen Namen nennen? Es reicht doch wenn Deiner auf der Gewerbeabmeldung steht.
Geh hartzen.

Anonym hat gesagt…

Das bringt nix was du hier willst, der Kopf ist leider schon ab wie du im abgekhakten Avatar sehen kannst. Wenn du mir deine Anschrift hinterlegst, dann schenke ich dir 50 cent, kannst dann alles der Parkuhr erzählen.

pelmazo hat gesagt…

Da scheint ein Irrtum vorzuliegen. Auf dem Avatar-Bild bin ich nicht der unglückliche Ritter, sondern das Kaninchen. ;-)

Soundscape hat gesagt…

Einmal Nötigung und einmal Beleidigung (§240 und §185 StGB) - Soll ich Dir das wirklich durchgehen lassen, Karl?

Ps: Es sind vier Gleichungen bei Maxwell - nicht eine.....

Anonym hat gesagt…

Irrtümer scheinen bei dir antrainiert zu sein (ist meist bei anonymen armen Würstchen Standart.) Wie sahst du eigentlich aus, bevor sie dir überm Kopf gefahren sind?

Anonym hat gesagt…

Karl, warum gehst du nicht wirklich mal zum Anwalt? Die ganzen Backfeifen die du schon bekommen hast, und zeigst dich immer noch nicht schlauer. Ich glaube Du brauchst in jedem Fall noch eine rechtliche Abreibung!

Soundscape hat gesagt…

Ich war heute bei einem Anwalt....

Anonym hat gesagt…

sag mal michael,(du heisst doch michael scholl alias soundscape?) hast du keinen friseur? oder hat der einen anderen beruf... ausserdem werden hier Blogbeiträge gelöscht, genau was pelmazo david vorwirft macht er selbst...

Anonym hat gesagt…

Karl schrieb:"..und ausserdem werden hier Blockbeiträge gelöscht".

Das ist doch genau das, was du obenstehend wolltest, Karl!?

Das Schöne ist aber, dass du hier nur ein Gerücht verbreiten willst und garnichts gelöscht wird - dein gesammelter Schwachsinn also in Gänze erhalten bleibt!

Und wo du schonmal mit dem Outen angefangen hast Karl, es war wirklich nicht schwer zu erahnen, dass du dort im Hifi-Forum nun den Namen "tsank-ifih" benutzt. Du kannst dich nicht vor dir selbst verstecken, dein Charakter hat dich auch diesmal wieder eingeholt.

P.Nieratschker hat gesagt…

Auch, wenn ich mich da jetzt (noch) nicht direkt angesprochen fühle, so würde mich doch vorab schon mal interessieren, ob im Kommentar vom 6. März 2010 16:51 dieses, jenes oder doch das leicht abgeschnittene, eher sibirisch angehauchte gemeint ist. Dann kann ich dem Osterhasen auch entsprechende Wünsche vortragen, damit es nicht an Eiern mangelt!

Wo Berlin liegt, weiß ich ja gerade noch so aus dem Kopf.

Und MichaelS. kennenzulernen wird es jetzt langsam Zeit, solange er noch unter uns weilt...

mfg Pit

P.Nieratschker hat gesagt…

Sorry, eins tiefer war natürlich gemeint...

Anonym hat gesagt…

um es auf die Spitze zu treiben, fehlen nur noch einige "andere Copyright Verletzungen", vielleicht noch kinderpornograhische Links für Pädophile? oder doch lieber eine fette Diffamierungsklage im Wiederholungsfall, aufgrund der hier unglaublichen Verhöhnung von hirnlosen "Individuen", die den o. g. Vorgang gar nicht aus eigener Anschauung kennen. Sorry, aber das Wort "Mensch" passt nicht rein, das wäre geheuchelt und ungerecht gegenüber normaldenkenden.

Aber so wie "das reingeschissene Blogthema" hier aussieht, ist ein "takedown notice" von Google aufgrund einer Unterlassungserklärung am warscheinlichsten. Jeder einigermaßen gut informierte Anwalt wird so beurteilen und handeln. Pelmazo konnte es nicht wissen, woher auch?

PS: ich war`s nicht wegen Michael, ich habe ein Alibi ;-)

Anonym hat gesagt…

Komisch, warum weiß man immer schon nach der ersten Zeile das Karl der Verfasser ist?

Vielleicht weil immer weniger zu verstehen ist, was er überhaupt mitteilen möchte?

Karl, was spricht denn dagegen hirnlose Individuen zu verhöhnen?

Und haben die (du) es nicht selbst verschuldet?

Und ist dir eigentlich nicht klar, dass der ganze Krempel nebst Auktion abgespeichert ist und beliebig oft an beliebigen Stellen neu veröffentlicht werden kann?

Merkst du überhaupt noch was?

Anonym hat gesagt…

Ein laufender Meter belangloser paranoider Wiederholungstäter Michael, der keine Möglichkeit nutzt einen guten Eindruck zu machen und an jeder Ecke lauter "Karls" sieht, ist schon sehr bedenklich...
Lesen und Verstehen gehören auch nicht zu seinen Stärken, aber dafür bleibt ihm (zum Glück für uns alle) das Denken erspart ;-)

Bazzon hat gesagt…

Apropos richtig lesen, in diesem Falle wäre "..unglaublichen Verhöhnung DURCH hirnlose Individuen" richtig gewesen. Nicht, “ unglaublichen Verhöhnung VON hirnloseN Individuen".

Dass dein Sprachfehler sich auch auf das schreiben auswirkt, dafür kannst du nichts - das ist so, bei den von dir beschriebenen Individuen. Wenn aber jemand, der weder verständlich schreiben noch denken kann, dann noch andere Leute beschimpft sie könnten nicht lesen, dann zeigt das zum x-ten Male wie es um deine charakterlichen Eigenschaften steht, Karl Grünwald.


Mein Name ist im Übrigen nicht Michael, call me bazzon

Tom hat gesagt…

so langsam klärt sich alles auf: bazzon war der schwule pädophile schweizer pornographenlink, bei michael sollte man das juristisch nachprüfen und pelmazo weiß wie immer von nichts -
oweia wenn das die staatsanwaltchaft mitkriegt.

egal, es gibt ip adressen,
na dann viel spatz
gruß tom ahak

Anonym hat gesagt…

Guten Tag,
es müsste doch "kinderleicht" sein, wenn der Verdacht sich erhärten sollte, aufgrund der IP Adressen die skrupellosen Täter ausfindig zu machen. Für den Staatsanwalt würde einiges an Verabscheungswürdiges und Diffamierendes zusammenkommen. Es würde dann zu einer saftigen Diffamierungsklage "dicke" reichen. Präzedenzfälle gibt es seit einem Jahr.

Man sollte bei anonymen "Neigungstäter" nicht nur auf kinderpornograhpisches Material, sondern gleich mit auf Steuerhinterziehung checken. Wer weiß welche polizeiliche Erkenntnisse aus diesen Straftatbeständen unter Pseudonymmißbrauch noch herauskommen? Aber egal wie es ausgeht, aus meiner Sicht der Sachlage jetzt schon absolut menschenunwürdig und menschenverachtend ! Schämt euch !

Anonym hat gesagt…

pelmazo ,
wenn dir die menschlichkeit noch wichtig ist, dann tu` das ding hier raus, es ist genug !!!
greetings (ein nicht unbekannter)

pelmazo hat gesagt…

Ich glaube diese Diskussionskette hier gehört zu denen die als abschreckendes Beispiel konserviert gehören. Wo sonst bekäme man so eindringlich vorgeführt, was für völlig abgedrehte Figuren die Audiophilen-Tuner-Szene zu bieten hat. Wie krank muß man sein um nicht zu begreifen daß die Drohungen, ominösen Andeutungen, ja die geradezu amokartigen Bemühungen mir irgendwie an den Karren zu fahren, letztlich gerade bei einer juristischen Auseinandersetzung nach hinten los gehen müssen?

Aber immerhin hat das auch etwas Beruhigendes für mich. Wer so wenig Hirn hat bringt auch keine ernstzunehmende Attacke zustande, und wenn er's wirklich forciert wird's ein gewaltiger Rohrkrepierer werden.

Wenn man vor seinem geistigen Auge Revue passieren läßt wie sich die Sache über die letzten Wochen und Monate entwickelt hat, dann fällt einem unweigerlich auf welches Talent gerade Karl hat, sich selbst ins Knie zu schießen.

Er gründet eine Tuning-Firma, kupfert das Konzept von Anderen ab, liefert prompt einen ziemlichen Pfusch ab, blamiert sich parallel dazu in der Diskussion im Hifi-Forum, wo er eigentlich Guerilla-Marketing für sein Gewerbe betreiben wollte, und bemüht sich dann immer heftiger, die unvermeidliche Negativ-Publicity wieder aus der Öffentlichkeit raus zu kriegen.

Dabei demonstriert er in der gleichen Öffentlichkeit, daß man schlecht beraten ist mit ihm ins Geschäft zu kommen, denn wenn etwas schief laufen sollte, was angesichts seiner offensichtlichen Inkompetenz ziemlich wahrscheinlich ist, dann fuchtelt er sofort mit juristischen Drohungen herum und versucht die Kritiker zum Schweigen zu bringen, anstatt die Ursache des Problems aus der Welt zu schaffen.

Und wie man sieht wird diese Unterdrückungsstrategie zum Amoklauf wenn man keine Anstalten macht, sich einschüchtern zu lassen. Und derselbe wundert sich dann, daß ihm die Aufträge ausbleiben.

Es gibt Leute, die schießen sich ins Knie, und aus Wut darüber pusten sie sich dann gleich noch das ganze Bein weg.

Ich gebe zu, man muß einen robusten Humor haben um sich so etwas mit Genuß ansehen zu können. Die Anderen werden sich eher peinlich berührt und angewidert abwenden. Aber es ist besser, hinzusehen statt wegzusehen, denn diese Leute gibt's und sie gehen nicht weg wenn man sie ignoriert.

Lieber wär's mir wenn sich möglichst viele Tuning-Interessierte ansehen was hier nachzulesen ist, und sich überlegen mit welchen Figuren aus diesem Theater sie etwas zu tun haben möchten.

P.Nieratschker hat gesagt…

In anderem Zusammenhang, aber m.E. als Orientierungsstrang für unseren 'Karl' geeignet, fand ich heute jenes Zitat:

***
Ein Gewerbetreibender habe eine der Wahrheit entsprechende Kritik an seinen Leistungen grundsätzlich hinzunehmen.
***

Der Zusammenhang wäre hier im PS nachzulesen...

kg hat gesagt…

P. N. interessant und volle Zustimmung !
Das "aber" siehe nachfolgend.
PRivatsphäre fängt eben auch mit „PR” an… (danke für den Link)

Pelmazo hätte natürlich recht wenn, ja wenn er nicht zu denen gehören würde, die gar nicht die Absicht haben sich entspannt über eine Hifi-Sache, die darüber hinaus mit Tuning und Restauration zu tun hat, womit er niemals klarkommen wird, friedlich auseineinderzusetzen.

Man muss immer gelassen bleiben, wenn Kritiker kritisieren, die so ein Gerät nicht gehört haben oder nicht vergleichen konnten.
Sich aber darüber so künstlich aufzuregen, wie pelmazo das erbärmlich mit viel Schaum vor dem Mund tut und wiederholt Personen in die Knie zwingen will (siehe oben pelmazos Knieschuss-Beinab-Sorglos-Therapie) , in unserem Fall wegen ein in der gesetzlichen Gewährleistung zur vollsten Zufriedenheit des Kunden nachgebessertes Gerät (Philips CD-304 MKll restauriert und Nos modifiziert), was vorher auf ebay nur zum Zweck der Diffamierung eingestellt (also NICHT zum Verkauf) und hier ungeprüft aus der Hüfte heraus "mal so eben", um jemand zu ärgern, reinkopiert wurde, schiesst schon alle Vögel ab die ich kenne.

Ebenso das Endlosschleifethema Non Os im HF von ehemals KlangFaible gegen ca. 10 andere selbsternannte sich austobende Hifi-Fachmänner , wo 90 % (mindestens) des Themas Off Toppic waren und die angebliche Drohung mit dem Rechtschutz, die gar keine war, wenn man es genau interpretiert, verführte pelmazo instinktiv dazu, ohne Not und ohne den Vorgang aus eigener Anschauung zu kennen, hier eine ungeprüfte, ja laienhafte Aussage von einem südosteuropäischen "schwierigen Kunden" einzustellen.

Ich wünsche mir sehr, das pelmazo so einen Kunden in seinem Broadcasting Bereich mal bekommt. Das nur zur Erinnerung auf den Punkt gebracht, um keine Pseudorealitäten und Halbwahrheiten wieder loszutreten.

Auch mit wirklich viel Fantasie und fast unmöglicher Toleranz kommt man wegen pelmazos unüberlegten Praktiken aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus.
So richtig ernst nehmen kann diese eingerührte Pille Palle keiner mehr, jedenfalls nach näherer Betrachtung nicht, oder soll das hier nur ein willkommendes billiges schnelles Alibiprojekt für, nein gegen die Tuningszene sein, weil nichts
besseres exponiertes zur Stelle war?

kg hat gesagt…

Als Blogmeister würde ich es viel besser machen - es gibt da sehr interessante Sachen, da geht es um richtig viel Kohle, nicht so wie hier nur mit "Peanuts" rumwerfen.

Wieso regst Du Dich nicht über 20.000 Euro teure Kabel auf und veröffentlichst das? Hast Du wieder Angst vor einer gescheiten VÖ gegen Personen vorzugehen, die viel mehr Geld und Macht haben und Du erbärmlich verlieren könntest? Du bist doch anonym?

Versuche es, vielleicht wird`s dann mit der Zwangsstörung "fanatische Rechthaberei" besser und warscheinlich wird dann auch bekannt, welche rechtliche Wirkung eine unterschriebene Unterlassungserklärung praktisch haben kann.
Vielleicht wirst Du sogar vom narzistischen Voyeurismus geheilt und denkst dann nicht mehr:

"Ich - der agressive Messroboter pelmazo - habe das grösste Mikro in der Hose ... und stecke es euch alle in den Arsch."

So denkst Du doch, auch wenn man nur "als kleiner dummer" zwischen den Zeilen lesen kann, oder?

Auch wenn das alles keine Rolle spielt, NOCHMALS:
wenn auf eine objektive Darstellung eines Sachverhalts keinen Wert gelegt wird, muss man sich auch nicht wundern, dass zu anderen Mitteln gegriffen wird. Und wenn man versucht Personen, die man persönlich nicht kennt, ob anonym oder real, in den Dreck zieht, dann wird`s NICHT besser. So einfach ist das. Alles andere wäre nicht gerecht.

Eine normale verwertbare Diskussion, die konträre Meinungen kritisch beleuchtet und vor allem auch zulässt, war hier von Anfang an nicht möglich. Darüber müssen wir nicht diskutieren.

Eine nähere Betrachtungsweise würde das ganze hier Geschriebene zur Farce machen, da hier unwissende nicht involvierte Pseudonyme schreiben, die hier dann natürlich alles das tun, was die zuhause nicht tun dürfen.

Was muss man denn noch alles machen, damit das aufhört?
(Danke schonmal für weitere Tipps)

Ich denke es ist wirklich am besten, alles zu ignorieren und normal weiterzumachen, also den ganzen abgespritzten Schwachsinn (und was noch kommen mag) abtropfen lassen und dann wegschütten.

Guten Tag.

Anonym hat gesagt…

Diese Streiterei scheint ja kein Ende nehmen zu wollen. Die wichtigere Frage wäre doch, hat man nun dem "ARMEN GERÄT" helfen können, das zunächst von einem Polsterer kastriert wurde, um es anschließend auf auf einer Schaumstoffmatratze zu vergewaltigen. Die Spuren von diesem höchst merkwürdigen Akt waren ja auf den Bildern dieser Artikelbeschreibung im Geräteinneren mehr als deutlich zu sehen. Deswegen kann ich hier auch nicht nachvollziehen das sich der Tuner oder Polsterer wie auch immer (für mich sieht das aber eher wie die Arbeiten eines Polsteres aus), sich so über den Blog aufregt. Da eine Veröffentlichung durch die Auktion in Ebay vor diesem Blog gegeben war, zudem das ganze über www. immer noch für jeden zugänglich ist. Wäre es deshalb nicht sinnvoller gewesen zunächst mal Ebay zu verdonnern damit die das entfernen? Und da sind wir nämlich am Punkt, die Wahrheit darf man veröffentlichen, das ist einer der wichtigsten Punkte unserer Demokratie, nämlich die Meinungsfreiheit. Wenn das nicht so wäre, müsste ein Zensurkomitee jede Zeitung vor der Ausgabe zensieren, und wo wären wir dann? Wer nicht will das man so etwas veröffentlicht der darf halt solche Arbeiten erst garnicht in Umlauf bringen. Was mich noch interessieren würde, ist folgendes: Pelmazo schrieb irgendwo im Blog (ich führe sinngemäß aus) das der besagte "???TUNER???" eine Firma gegründet habe und abkupfert. Ich frage mich was kupfert der? Das Matratzentuning? Gibt es da wirklich noch einen von dem man das hätte abschauen können? Auf diese "weichgehangenen Platinen" muß man erst mal kommen. Und ich dachte immer das Steaks oder Fasanen weichgehangen besser wären. Aber so kann man sich halt täuschen, gibt es irgendwo Dokumentationen zu der Wirkungsweise von weichgehangenen Platinen in Audiogeräten, daß es eventuell mit einer federnden Basswiedergabe belohnt würde, wenn auch das Risiko eines Brandes nicht gerade gemindert wird. Aber weis nun jemand was ob das Gerät gerettet werden konnte. Hammermäßig fand ich allerdings in der Auktion den Startpreis für ein Gerät bei dem man nicht mal weis passiert wenn es eingesteckt wird, da der Besitzer sich offenbar nicht traute es einzustöpseln. Hätte ich aber ehrlich gesagt ohne Feuerlöscher, Schutzbrille und Frau mit Kind vorher zur Schwiegermamma zu schicken auch nicht gemacht. Entschuldigt bitte das ich die Sache eher belustigend interpretiere, einfach nur damit etwas Humor in die angespannte Situation kommt.

pelmazo hat gesagt…

"Eine normale verwertbare Diskussion, die konträre Meinungen kritisch beleuchtet und vor allem auch zulässt, war hier von Anfang an nicht möglich. "

Klar, das war schon vor meinem Artikel hier aus der Diskussion im Hifi-Forum mehr als deutlich. Es gab da nicht wenige Versuche einer inhaltlichen Diskussion, die aber alle von Dir, Klang-Faible alias Karl, mit regelmäßig ausschweifenden Ablenkungen torpediert wurden. Daß da hier nicht viele Chancen einer Besserung bestehen würden war von Anfang an klar.

"Was muss man denn noch alles machen, damit das aufhört?"

Du könntest zum Beispiel die Luft anhalten bis etwas passiert.

Oder mit dem Fuß aufstampfen und dann den Fuß packen und Dich daran auseinanderreißen.

Oder Du könntest alle verblüffen, indem Du Dich bei ihnen entschuldigst, und zugibst was inzwischen sowieso alle wissen: Daß Du von Elektronik keinen Schimmer hast, und erst recht nicht von Oversampling und dergleichen. Daß Deine ganze Argumentation von Leuten wie dem Lampizator oder von Groß abgeguckt ist. Und daß Du Dich deswegen etwa zur gleichen Zeit in die Diskussion im Hifi-Forum eingeschaltet hast zu der Du gerade Deine Firma angefangen hast, um dort Guerilla-Marketing zu betreiben. Und daß Du das verheimlichen wolltest, es aber nicht geklappt hat. Und das Unterdrücken auch nicht.

"Wäre es deshalb nicht sinnvoller gewesen zunächst mal Ebay zu verdonnern damit die das entfernen? "

Wenn ich mich nicht irre dann hat er das erfolglos versucht.

"Ich frage mich was kupfert der? Das Matratzentuning? Gibt es da wirklich noch einen von dem man das hätte abschauen können?"

Das Non-OS samt der dazugehörigen Begründung ist eindeutig abgekupfert. Selbst wäre er darauf auf keinen Fall gekommen. Die Idee, alles Mögliche in einem Audiogerät zu "dämpfen" ist schon seit Langem ein audiophiles Hirngespinst (Stichwort: Mikrofonie), das schon weit unappetitlichere Ideen hervorgebracht hat als Karl's Schaumstoff. Es gibt kaum eine Pampe, die sich nicht irgendwelche Leute schon in ihr Gerät appliziert hätten. Und auch das Kondensatortuning gehört zur Folklore der Szene. Lediglich die angesagten Fabrikate und Typen ändern sich immer mal wieder.

Das Einzige, was Karl kreativ dazu beigetragen hat ist eine sogar für diese Szene noch ausnehmend stümperhafte Umsetzung, und auch die wahnhafte Reaktion auf Kritik sticht in ihrem Ausmaß und in ihrer Giftigkeit deutlich hervor.

"Aber weis nun jemand was ob das Gerät gerettet werden konnte."

Das könnte wohl nur der Eigentümer verraten, und laut Karl ist die Nachbesserung jetzt zu dessen "vollster Zufriedenheit". Wie diese Sachlage zu deuten ist wird sich, denke ich, jeder an den Fingern einer Hand abzählen können.

kg hat gesagt…

Ich bin weder abhängig von irgendwelchen blogs, noch "muss" ich hier schreiben. Aber eine Aufklärung tut gut denke ich. "Jeder" wie pelmazo das gerne will, war nicht dabei und die 5 Punkte sind nachfolgend so objektiv wie möglich in Kurzform beschrieben.
Ich gebe zu, der simulierte Buchstabendrang abgetropfter Beiträge pelmazos und seiner abgerauchten Ulkvögel wird immer weniger, da manipulierte ebay Bilder und ein völlig zweckentfremdeter Text von einem übereifrigen rumänischen Topkunden mehr zählen, als die intern zugänglichen Fakten, die nur mir und meinem Anwalt vorliegen.
Ich bin weder giftig noch verspritze ich Gift, das ist eher dein Revier pelmazo. Matratzentuning könnte eher in den Viagrabereich "hineingehören" und hat wohl mit Audio wenn, dann nur periphär zu tun ;-)
Eine ausführliche Gegendarstellung folgt auf der nachgearbeiteten bekannten Internetseite, bitte um Verständnis, dass aus rechtlichen Gründen und Berufsgeheimnisse bzgl. der Mandanten und Anwälte keine vertraulichen Infos bzw. gewisse Namen veröffentlicht werden dürfen.

Folgende Punkte zwecks Richtigstellung :
1) das schwerfällige Ebay kann man mit ein paar Sätzen hier nicht erklären. Bei Erklärungsbedarf kannst du mich aber desswegen anrufen. Da du meine Nr weisst geht das ja, du kannst auch eine anonyme Telefonzelle benutzen .

2) Weder wurde was abgeguckt noch irgendwelche Rechte oder Monopole verletzt. Weder rechtlich noch moralisch. Es bestehen keine unzähligen tonalen und technischen Begründungen für das Non Os, da prinzipiell immer gleich, diese sind von Roman Gross beispiellos bereits vorgegeben worden. Wenn ich 1 zu 1 abgekupfert hätte, wäre er schon längst auf mich zugekommen, so oder so. In jedem Fall ist Roman Gross nicht so abgebrüht wie du. Von daher würde er lieber auf dich "losgehen" , obwohl ich ein (wenn auch nur kleiner) Konkurrent bin.

Also hör` bitte auf mit dem Rumgestichele !

3) Das No Oversampling wurde durch uns, besser gesagt durch einen sehr fachkundigen HF Techniker und Freund, der diskret bleiben möchte mit einem anderen hilfsbereiten Techniker selbstständig herausgefunden, da ich nicht alleine arbeite und maßgeblich für Buchstaben, Kartons und für die mir vorgegebene technische Durchführung also als "ausführende Gewalt" verantwortlich bin. In der Non Os Geschichte bin ich zugegeben nicht allwissend und theoretisch mathematisch bewandert, wie Leute, die das von der Pike aus gelernt haben und das besser wissen MÜSSEN, ich bin eher der Praktiker vom Dienst.
An dieser Stelle wollte ich mich bei Michael entschuldigen, der ist nicht unwissend, hat den Kram auch an der FH gelernt und weiß auch alle 4 ! Maxwellschen Gleichungen :-)
war alles beidseitig theatralisch "aufgebauscht" , er war aber (im Affekt) leider immer der erste, der Öl ins Feuer goss, desswegen war ich säuerlich. Vergessen.
Pelmazo, du würdest sagen, ich habe keine Ahnung, ok - dann wegen mir keine Ahnung. Wenn dich das befriedigt. Hoffentlich hält sich deine "Feuchte" jetzt in Grenzen. Wie das OS oder Non Os "relativ" funktioniert ist mir bekannt, steht ausserdem im Netz, man lernt immer wieder dazu und das gebe ich auch zu. Wer im Leben keine Fehler zugibt, der hat auch nichts gelernt. Vielleicht kommst du mit meinem Credo jetzt nicht klar, aber macht nix, ist bei meinem Nachbarn ähnlich (leider). Es gibt Leute, die wissen nicht wie Motor und Getriebe funktionieren, obwohl sie Auto fahren und überleben es trotzdem.

kg hat gesagt…

4) Der Schaumstoff (das Lieblingsaufhäng-Matratzenthema)
Also: es hatte KEINE "Resonanzgründe"(Dämpfung oder Mikrophonie oder sonst einen mir unterstellten Schwachsinn) das ist definitiv so. Vielleicht ist es ein Nebeneffekt, jedenfalls nicht beabsichtigt, und wenn? Das Fotos dann entsprechend so manipuliert aufgenommen werden, dass es schaden soll und Scheisse aussieht, ist auch logisch. Warum? War aufgrund grösserer Bauteile nötig gewesen, Ölpapierkondensatoren, allerdings nur bei den ersten 4 bis 5 Geräten, hatte die "Viagra-Matratzentechnik" in erster Linie isoliertechnische Gründe! Also ein ganz profaner Grund, fungierte nämlich als Abstandshalter, um trotz der grossen Bauteile eine gute Kühlung und Stabilität zu gewährleisten und bei einem eventuellen Servicefall / Reparaturfall unkompliziert ohne Nervereien schnell und ohne etwas kaputtzumachen auch evtl. durch andere Personen vorzugehen. Dem rumänischen Top Käufer hatte ich nach seiner ersten Anfrage und Reklamation als Grund eine "weiche Aufhängung" angegeben, um nicht wie hier ganze Romane erzählen zu müssen, auch weil es ein insgesamt gesehen sehr "intensiver Kunde" war.
Wegen besserer Verständlichkeit um was es geht, ein Beispiel um sich ein Bild zu machen:
( "Die Original Schrauben sind angerostet. Ich will die Original Philips Schrauben. Warum verwenden Sie Baumarktschrauben? Die sind ja nicht schwarz, die sind silber, ich will die schwarzen!") Die Schrauben waren übrigens innen und das nach über 25 Jahren etwas Flugrost entsteht, bedarf keiner näheren Erklärung. Das man bei solchen Leuten kurz vor dem Wahnsinn steht, muss dann auch nicht extra erwähnt werden. Den Deckel und eine kleine Platine für die Schublade, mit einer Unregelmäßigkeit, eine kleine Ecke fehlte, hatte ich vertauscht, war mein Fehler. Es hatte alles einwandfrei funktioniert, das nur nebenbei.
Das Gerät war defekt vom Kunden eingeschickt worden, die üblichen Fehlerquellen wurden gecheckt, gemacht, aber Fehler blieb hartnäckig und unregelmäßig. Ich musste alle (!) Lötstellen nachlöten, alle Spannungen waren ok, Fehler war nur zeitweise da aber vorhanden, um zum Schluss ! zu erfahren , dass der MAB Chip auf der Displayplatine defekt ist, als fieser Wackelkontakt im IC selbst (warscheinlich zu warm geworden). Fehler kommt sehr selten vor, eigentlich bisher noch garnicht. Für die Reparatur habe ich nur 50 Euro Aufpreis verlangt, da er gedroht hatte, wenn es zuviel kostet, zu Roman Gross oder Nanocamp "überzulaufen" , dafür wurde ein CD-304 geopfert, weil dieser MAB IC nicht mehr verfügbar ist. Tja, hätte ich bloß mehr Geld verlangt, dann hätte ich den ganzen Salat hier nicht und der Kunde wäre vielleicht zu Roman Gross gegangen, von wo er ursprünglich gekommen ist, weil es bei ihm für ihn angeblich zu teuer war.

5) Bei solchen Geschichten hat man eh immer das Gefühl, je mehr man rechtfertigen muss, umso mehr kommt man in die Opferrolle rein. Aber ich habe es wenigstens versucht. Dann kann mir hinterher keiner nachsagen, ich hätte nichts unternommen.
Man hätte die Platinenhalterung optisch schöner, aber auch viel komplizierter über Gewindestangen mit dem Bodenblech verbinden können mit gegengekonterten Muttern usw, aber warum ? Man nimmt bei Zweifel immer die beste und einfachste Lösung.
Also kein religiöser, ritueller oder magischer Grund, wie du pelmazo es immer wieder gerne hättest. Erst nach den ersten ca. 5 Geräten wurde die Philips-Originalaufhängung der zwei Hauptplatinen aufgrund sder erst dann später verfügbaren kleineren MKT`s Ausgangskoppelkondensatoren und anderen Bauteilen durch die Original-Zarge möglich. Roman Gross verwendet übrigens ähnliche Kondensatoren.
Es gab Kunden, die wollten sogar die baulich viel grösseren "Ölpapiersardinenbüchsen" in Verbindung mit Silberglimmer Cs eingebaut haben, zwecks "Loudnessound" (ursprünglich meine Idee) und wie dir vielleicht bekannt ist, kann ein Loudnesseffekt über diese speziellen Kondensatoren erreicht werden.

kg hat gesagt…

Als Tuner und Restaurateur braucht man gewisse Spielräume, besonders bei extra Wünsche. Bei Autoreparaturen z B. gibt es gesetzliche Vorgaben, TÜV, ASU, ABE usw. die rechtlich eingehalten werden MÜSSEN. Bei 25 Jahre alten CD Player, die restauriert, modifiziert und repariert werden, offiziell nicht (ausser 230 V Eingang bis Trafo wegen VDE).
D. h. man hat entsprechende Spielräume, muss diese haben, muss aber trotzdem gucken, dass allgemein gültige Regeln eingehalten werden. Das ist mir klar, auch wegen der inneren Optik und wegen identischer Fotos, falls ein Kunde diese haben möchte. Bei den ersten Geräten war hier meinerseitig eine Diskrepanz und nicht ganz ausgereift... Aber wenn ein radialer Kondensator 21,5 Grad schräger auf der Platine steht, dann wird keiner davon sterben.

PS: Für was soll ich mich jetzt entschuldigen?
Für weit über 100 modifizierte Playstation und nochmals soviele Reparaturen der letzten 7 Jahre? Für die ca. 25 reparierten und verbesserten Marantzplayer oder für die von Oktober bis Februar 12 verkauften Philipsplayer? Mit den Philipsplayer haben wir gerade angefangen. Oder für den Rest?
Vielleicht für die zwei netten Herren von der Steuerfahndung, die morgens unangemeldet letzten Herbst in unserem Haus waren und alles umkrempeln mussten? Oder für die Zufriedenheit fast aller Kunden bis auf sehr wenige Ausnahmen?
Vielleicht muss ich mich noch für scope entschuldigen, der als grösster "Anti Non Os Kater" aller Zeiten und Sony Fan scheinheilig jetzt aufeinmal als "mutierter Philips-Puma" Non Os Player von Philips verkauft :-) Oder soll ich mich für deine immer wiederkehrenden armseligen Verlogenheiten und Verunglimpfungen entschuldigen? Das machst du gefälligst bitte selbst ! Ich muss niemanden etwas beweisen, wer Beweise unbedingt haben will, braucht nur bei den letzten 11 Kunden anzufragen. Diese sind zufrieden, da auch niemand von dem 30-tägigen Rückgaberecht Gebrauch gemacht hat, ausser 2 . Das ist ein guter Schnitt für den Anfang.

Was willst du überhaupt von uns?
Geht das jetzt so weiter oder hört das auf?

Anonym hat gesagt…

Ja dann sind wir doch mal froh, wenn KG keine Autos tunt, falls doch, wenn er es dann beim Sitztuning belassen könnte. Eventuell noch so ne Matratze über Lenkrad stülpt als, sagen wir es mal so Permanentairbag. Ich glaube allerdings daß bei KG der elektronische Horizont so weit reicht wie seine audiotechnischen Kenntnisse. Beweist er doch stets erneut daß ihm das Feingefühl fehlt. Zeigt er auch durch seine aufbrausendende Art und seinen ungezügelt eingestzten Wortschatz wie ein Truthahn dem man das rote Tuch zeigt. Schreibt er doch selber ein paar zeilen oberhalb, genau die Ruhe und die Überlegenheit die Roman Groß ausstrahlt fehlt dir lieber Karl. Sonst hättest du diese Sache schon längst aus der Welt geschafft und mit einem Neuanfang bewiesen das du es besser kannst. Daher wirst du nie ein guter Elektroniker oder Tuner werden können, weil du deine ganze Kraft darin investierst das rote Tuch zu fangen um es zu zerfetzen. Ich hoffe das jetzt ni cht sch on wied er d dda aaa s lo oo o s g gg eht. Hatten wir doch schon mal wenn Wut und Übereifer zusammenkommt und keiner bereit ist seinem ausgeprägten Geltungsbedürfniss zu huldigen.

Anonym hat gesagt…

In meinem ganzen Leben habe ich noch nie so schreckliche Bilder gesehen. Ich kann nicht glauben, dass es in unserer Zeit noch Leute gibt, die solche unmenschlichen Dinge tun. Ich finde, man sollte die Todesstrafe in echt unter Anwesenheit des Fotografen wieder einführen. Ich könnte nicht dabeistehen und zuschauen, weil es meinen Abscheu und Ekel erweckt. Wie soll man diese Fotos einem Kind erklären, wenn nicht einmal die Erwachsenen dafür Worte finden?
Danke pelmazo für die schonungslose und erschreckende Aufklärung.

pelmazo hat gesagt…

Ich begrüße Karl's "Aufklärung", zeigt sie doch (unfreiwillig?) daß ich mit dem was ich schrieb völlig richtig lag. Karl bestätigt das im Grunde in vollem Umfang. Man muß es sich aus dem ausschweifenden Geschwafel herausklauben, aber es ist eigentlich alles da:

Die Modalitäten der Modifikation des bei ebay angebotenen Gerätes werden in allen Einzelheiten bestätigt, so daß ich mich frage was denn dann an den dort verwendeten Bildern "manipuliert" sein soll. Alles was man dort sieht deckt sich schließlich mit dem was man jetzt von Karl erfahren hat. In meinem Artikel habe ich ja auch erwähnt daß ich die Story des ebay-Verkäufers für plausibel halte. Ich habe recht behalten.

Auch was die Qualifikation von Karl angeht hat er mir jetzt recht gegeben. Nicht daß das noch notwendig gewesen wäre, nach allem was schon im Hifi-Forum zu lesen war.

Auch beim Rest sehe ich mich bestätigt, ob jetzt der Schaumstoff aus Resonanzgründen reinkam oder als alternative Befestigungsmethode ist ziemlich egal, der Pfusch dabei ist ziemlich offensichtlich.

Was daher an meinen Texten verlogen sein sollte muß man mir erst noch erklären. Wenn man sich ansieht was jetzt klar und auch von Karls bestätigt ist, und es mit dem vergleicht was der Mann schon im Hifi-Forum schrieb, und danach hier, dann sieht man deutlich genug seine eigene Verlogenheit.

Und was man noch mehr sieht ist sein unsäglicher Schwall an groben Unflätigkeiten, Beleidigungen und Einschüchterungsversuchen, die durch nichts zu rechtfertigen sind, und für die eine Entschuldigung noch immer aussteht.

kg hat gesagt…

ich begrüsse das ebenfalls,
nein, ich habe aus freien Stücken geschrieben, da kennst du mich schlecht, obwohl ich mich freiwillig selbst dazu zwingen musste :-) da ist was dran.
Gut ich habe Fehler gemacht und diese zugegeben und muss nicht in der dritten Person reden, da bei mir immer alles direkt geht.
Das du Haare auf den Zähnen hast, ist ja nichts neues, auch dass du kein gutes Haar dranlässt, besonders weil dir die gesamte Tuningszene ein Dorn im Auge ist, muss ich als Einzelperson dafür herhalten, sonst würdest du auch nicht schreiben, dass du vier mal recht hast. 4 mal in 6 Absätzen ist symptomatisch, da kann mir einer sagen was er will.
Wenn ich soviel recht hätte wie du, wäre ich ein Rechthaber und warscheinlich 4 mal geschieden.

Logisch wurde das Bild mit dem Schaumstoff manipuliert und Teile "auseinandergerissen" , auf jeden Fall zeigt das Bild nicht den Originalzustand. Sollte es auch gar nicht, wenn man weiiss, welchen Zweck diese "Ebayauktion", die keine war, hatte. Aus Gründen der Transparenz werden desshalb Originalbilder zu dieser Sache auf der bekannten Internetseite veröffentlicht, wie es vor und nach der Nachbesserung ausgesehen hat.
Juristisch haben wir einen Teilerfolg verbuchen können. Ich darf hierzu nicht näher eingehen, aber es geht um Meinungsfreiheit/Äusserungsrecht und eine Unterlassungserklärung. Dadurch ist die Ebayauktion nichtig geworden und kommt demnächst raus. Ob sich das lohnt wegen dem schwerfälligen Ebay weiss ich noch nicht, weil alle beendeten Auktionen nach 3 Monaten ebayseitig sowieso definitiv beendet werden.

Ich habe mich bei Michael S. persönlich entschuldigt, weil sein Name und die Adresse mir jetzt bekannt sind (nachdem ich ihn geoutet hatte). Die Sache ist erledigt.
Dein Name und die der anderen 3 Personen (apotierenden strammen Pfeifentänzer ;-) sind mir persönlich nicht bekannt, in Folge dessen kann ich mich auch nicht persönlich entschuldigen. Das geht nur unter der Prämisse, da ich öffentlich bin, also eine reale Person bin und ich gewusst hätte, mit wem ich es überhaupt zu tun habe, bevor so etwas passiert und ob die das überhaupt wollen, da umgekehrt auch scharf geschossen wurde und das nicht zu knapp.

Jeder kann diese Geschichte jetzt so interpretieren wie er möchte, da im Wesentlichen, wenn man das polemische "offtoppige" herausnimmt, alles meinerseitig, auch die nicht zu meinen Gunsten liegenden Fakten, mitgeteilt wurden. Ich gebe aber zu bedenken, auch wenn in Zukunft Fehler passieren sollten, dass alles nur noch besser gemacht werden kann, was meine Absicht bleibt.

pelmazo hat gesagt…

Mir ist nicht die gesamte Tunerszene ein Dorn im Auge, sondern bloß der Teil davon der mit Desinformation arbeitet, egal ob das auf Verantwortungslosigkeit oder auf Ahnungslosigkeit zurückzuführen ist. Leider scheint mir das auf den Großteil der Tuner zuzutreffen. Es soll aber tatsächlich ab und zu dazwischen auch mal ein seriöses Exemplar vorkommen.

Bei Dir war's insofern nochmal spezieller weil bei Dir zur Desinformation noch ein paar weitere negative Faktoren dazu gekommen sind, die in der Kombination besonders unangenehm ausfallen.

Insofern kann's wirklich bloß besser werden, und es freut mich daß Du das einzusehen begonnen hast.

Besonders freuen würde es mich aber, wenn Du künftig insofern zum Vorbild avancieren würdest, daß Du die bisherige Desinformation durch etwas ersetzt was die Tatsachen ungefähr korrekt wiedergibt. Zum Beispiel daß die Philips-Entwickler damals das Oversampling nicht etwa auf Drängen des Marketing eingebaut haben, sondern daß sie es um seiner technischen Vorteile willen benutzt haben, und diese technischen Vorteile auch der Fachöffentlichkeit in einem durchaus lesenswerten Fachartikel präsentiert haben. Die Zeit hat ihnen dann ja auch recht gegeben, denn Sony, die ursprünglich ohne Oversampling gearbeitet haben, haben bald ebenso auf diese Technik umgestellt.

Insofern kann nicht davon die Rede sein daß die Modifikation, die heute unter dem Namen Non-OS von Dir und Anderen vorgenommen wird, dem ursprünglichen Willen der Philips-Techniker entspricht, und den Player bzw. seinen Klang irgendwie von dem Marketing-gesteuerten Korsett befreit.

Zudem hätten die Philips-Entwickler mit 100%iger Sicherheit kein Non-OS ohne ein aufwändiges analoges Rekonstruktionsfilter verbaut.

Schon der Respekt vor diesen Leuten würde es also gebieten, sie nicht als Kronzeugen für eine Modifikation zu mißbrauchen, die sie auf keinen Fall gutgeheißen hätten oder heute gutheißen würden. Ich bin sicher sie würden sich dagegen verwahren wenn sie Kenntnis davon hätten.

kyote hat gesagt…

Dein Name und die der anderen 3 Personen (apotierenden strammen Pfeifentänzer ;-) sind mir persönlich nicht bekannt, in Folge dessen kann ich mich auch nicht persönlich entschuldigen.

Es wäre dir aber durchaus möglich anonym zu um Entschuldigung zu bitten, was du aber offensichtlich nicht vorhast. Zumindest wurde mir beigebracht, das man solch eine Bitte nicht mit einer weiteren Beleidigung beginnt.

Soundscape hat gesagt…

kg schrieb:
"Ich habe mich bei Michael S. persönlich entschuldigt, weil sein Name und die Adresse mir jetzt bekannt sind (nachdem ich ihn geoutet hatte). Die Sache ist erledigt."

Nur falls es jemanden interessiert: - bei mir ist nie eine persönliche Entschuldigung eingegangen - wie könnte sie auch....

sonormax.de ist übrigens auch nicht mehr erreichbar....

P.Nieratschker hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
P.Nieratschker hat gesagt…

***
einwandfreie Beurteilung, die Sache wurde auf dem Rechtsweg gewonnen, vielen Dank, mfg
***

Obiges Zitat las ich heute auf der Faible-Frageseite. Siehe Kommentar vom [6. Februar 2010 18:07]. Oder direkt bei Anwalts...

Nun frage ich mich, wer was verloren hat in dieser Angelegenheit und überhaupt: ist das Klangtuning jetzt geadelt oder einfach nur ein Uralteintrag bei ebay verschwunden?

Hat jemand mehr öffentliche Information darüber?

P. N.


Ach ja: die tagesaktuelle Mutationsformel lautet:

baydevice 20.06.10 aktuell
gruenbay 02.06.03 bis 20.06.10

pelmazo hat gesagt…

Ich habe auch keine weitergehenden Informationen. So wie ich die Sache einschätze wird er den ebay-Verkäufer (den er hier im Kommentarteil als Rumänen bezeichnet) unter Druck gesetzt haben, eine Unterlassungserklärung zu unterschreiben, und möglicherweise auch Schadensersatz zu bezahlen. Zu einer Gerichtsverhandlung muß es nicht unbedingt gekommen sein wenn der Betroffene auch so nachgegeben hat. Man hat ja gesehen wie unser Karl mit Einschüchterungen und kaum verhohlenen Drohungen arbeitet. Ich denke da muß man ein gewisses Selbstvertrauen haben um dem zu widerstehen.

Anonym hat gesagt…

sonormax.de ist mittlerweile unter anderem Namen registriert - scheint ihm nicht mehr zu gehören (und hat auch ganz anderen Inhalt)

Anonym hat gesagt…

Alle lieben den Verrat, keiner liebt den Verräter

Pelmazo ist…

Wer aber, aus rechtlich relevanten Gründen wissen möchte oder muss, wer sich hinter dem Pseudonym "Pelmazo" verbirgt, bitte eine E-Mail an: s.h.i.m.leser@googlemail.com

Nach Überprüfung der Sachlage, gibt es den vollständigen Namen, die E-Mail, Namen der Arbeitgeber und für wen er so gearbeitet hat und sogar ein hübsches Bild.

Der anonyme, Anonymus :L

http://img10.abload.de/img/pelmazorgji.jpg

P.Nieratschker hat gesagt…

Da hat es doch so ein anonymer Enttarner tatsächlich fertiggebracht, hinter JEDEM einzelnen blog-Kommentarstrang seinen 'Schleim' zu hinterlassen. (hab mir mal stichprobenartig so etwa 10 Beiträge angesehen...)

So recht will es mir nicht gelingen, dafür ein gewisses Faible zu entwickeln, im Gegenteil.

Es ist (leider) anzunehmen, daß diese Flut im Zusammenhang mit den DAE zu suchen ist (Dirk'sche_Ausfall_Erscheinungen). Eine mail an ihn (er hat mir freundlicherweise zwei seiner in Österreich zerpflückten Beispiel-files zur Verfügung gestellt) steht noch aus, wird aber nach den Wortmeldungen der letzen Tage&Wochen eher knapp ausfallen.

Wir hatten die beiden files professionell "auseinandergenommen" und analysiert und sind dabei zu erstaunlich bodenständigen Ergebnissen gekommen. Nix mit 'mastering process', eher mit 'denn sie wissen nicht, was sie tun'...

Aus Gründen des Selbsterhaltungstriebs bleibe ich baw. in diesem Strang und mülle nicht die aktuelle Diskussion unnötig zu, das geschieht ja neuerdings offenbar scriptgesteuert und zügellos (s.o.).

Eins bleibt aber: ein 'open-back-forums blog' konnte ich mir nicht verkneifen. Dazu will man aber eingeladen werden, google allein reicht nicht. Vielleicht wird es irgendwann einmal freigegeben werden...

P._N.

Anonym hat gesagt…

Ein Wort zu: "Pelmazo ist enttarnt"

Warum scheinen es Leute wie Reinhard und Lia nicht zu begreifen?: Es ging nicht um die zum größten Teil hervorragenden Texte und auch das Durchleuchten von fraglichen Dingen. Das ist alles super und mit einer recht hohen, manchmal sogar brillanten Kompetenz geschehen. Es dreht sich ausschließlich um die Art wie er mit Personen und Firmen aus seinem vermeintlich sicheren Versteck umgegangen ist. Wie er systematisch Personen und Firmen nicht nur durch den Kakao gezogen hat, sondern wie er mit seinen Anhängern hier und drüben im Hifi-Forum, unerwünschte Personen und Firmen zum Freiwild erklärt und ihnen auf zum Teil übelste Weise und in einer nicht zu überbietenden Perfidität mitgespielt hat. Auch wird angeprangert, dass er sich einen Dreck drum kümmert, dass er vielleicht Existenzen zerstört.
Dem Mann wurde zu Recht die Anonymität genommen und man kann sich nun öffentlich auf Augenhöhe mit dieser Person streiten. Die Anonymität ist ein sehr wertvolles und zu schützendes Gut, wer sie aber in dieser Form ausnutzt, hat in meinen Augen, diese Chance und Möglichkeit verwirkt.
Ich will nicht richten, das können nun andere tun. Auch wird hier nicht eine Hatz eröffnet in dem ich hier öffentlich Namen nenne. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Zitat: „ Wer aber, aus rechtlich relevanten Gründen wissen möchte oder muss, wer sich hinter dem Pseudonym " Pelmazo" verbirgt, bitte eine E-Mail an: s.h.i.m.leser@googlemail.com “ und „Nach Überprüfung der Sachlage, gibt es den vollständigen Namen…“ Er wird nur für geschädigte Firmen und Personen sichtbar gemacht.
Alle die hier Pelmazos Realnamen zu kennen glauben, glauben ja nur. Einen Beweis dafür wird es in diesem Blog nicht geben. Nicht von mir. Das ist nicht direkt gewollt.

Der anonyme Anonymus

Prof. Mayer hat gesagt…

Guten Tag Herr Pit Niratschker,

ich bin froh, dass ich Sie, wenn auch auf diesem ungewöhnlichen Weg, gefunden habe. Ich besitze aus meiner audiophilen Sammlung eine wunderschöne reVox A-77 Bandmaschine, die eine exakte Einmessung bezüglich Pegel, Vormagnetisierung und Entzerrung benötigt. Wahrscheinlich müssten auch die Bremsen erneuert werden, sowie ggfls. Aufnahmeelektronik und Relaissteuerungsüberprüfung.
Könnten Sie mir die Kontaktdaten / Tel-Nr von Herrn Anselm Rapp mitteilen, der ebenfalls wie Sie kompetent sein soll und auch in Rohrdorf wohnt oder können wir einen Termin direkt bei Ihnen vereinbaren was mir fast lieber wäre? Ich komme aus München, liegt ja um die Ecke und mir würde es wenig Umstände bereiten mein Schätzchen gleich mitzubringen, da ich mein Gerät nicht mit der Post verschicken werde. Stimmt Ihre Adresse noch in 83101 Rohrdorf (bei Rosenheim) und wie kann ich Sie sonst erreichen? Ausserdem möchte ich aus purer Neugier Informationen über Philips Player mit Non Oversampling Technik erhalten, da ich einen Roman Gross Non Os CD Player bereits mit Freude bei einem Kollegen hören durfte.
Vielen Dank für eine positive Rückmeldung, mfg Prof. Mayer

Anonym hat gesagt…

Wer jemanden mit einem so häufigen Namen nicht findet, kann nicht googeln. Was er etwa doch findet, könnte im Hinblick auf die geäußerten Erwartungen aber sehr enttäuschend sein - meint der Uhu

P.Nieratschker hat gesagt…

Lieber Prof. Mayer,

in München wäre meine erste Anlaufadresse mit einer A-77 unter'm Arm der Wallentin in der Freisinger Landstrasse.

Übrigens kann man die Entzerrung bei dieser Maschine nicht einmessen, die ist 'fix'. Allenfalls tunen könnte man sie ein wenig oder das Oversampling rausnehmen ;-)

Wenn Sie es schaffen, meinen Namen richtig abzulesen und das allbekannte mail-Kürzel der Onlineabteilung der Telekom dahinter zu setzen, gibt es vielleicht noch etwas mehr Info;

Frohes Gelingen!

P._N.

Anonym hat gesagt…

Pelmazo ist enttarnt, Teil 2

Die ersten zwei Firmen, eine ehemaligen Firma und eine Privatperson haben bereits die E-Mail, ein Bild sowie weitere Infos über den Menschen, welches sich hinter dem Pseudonym „Pelmazo“ versteckt hatte, erhalten.
Glückauf und weiter so, da kommt doch mehr als erwartet und, bitte versucht nicht weiter, ohne wirklichem Hintergrund und in meinen Augen Berechtigung, die Infos zu erhaschen, ich werde solche Anfragen nicht beantwortet und ich werde auch weiterhin den real Namen und weiteres hier, nicht veröffentlichen!
Jeder der betroffen ist und es vorweisen bzw. beweisen kann, sowie sich mit einer realen und nachprüfbarer E-Mail bei mir meldet, bekommt jederzeit von mir den real Namen vom Pelmazo, weitere Infos über sein Privat- und Arbeitsleben, sowie hübsche Bilder, gleichzeitig aber natürlich auch die Info, wer der Pelmazo Enttarner - ist. Ich habe da rein gar nichts zu verstecken und spiele, bei den betroffenen Firmen und Privatpersonen mit völlig offenen Karten.
Einfach einen E-Mail an: s.h.i.m.leser@googlemail.com und weiter geht das Spiel.
Übrigens, die hier geheuchelte Betroffenheit über das „vermeintliche“ Opfer hält sich, nicht nur bei mir, in sehr starken Grenzen. Wer austeilt muss auch einstecken können, mal sehen wer als nächstes dran kommt. Nicht heute, nicht morgen, aber irgendwann.
Leute, das ist kein Spaß mehr, so perfide und eklige Leute haben sich einen ebenso „ekligen“ und „perfiden“ Gegner ausgesucht, euer Spiel - meine Antwort, let's rock!

Der anonyme, Anon Anonymous

Anonym hat gesagt…

Und wieder wird ein Gerät verkauft:

http://cgi.ebay.de/Philips-CD100-CD-100-NON-OVERSAMPLING-MODIFIZIERT-/120611280049?pt=DE_Elektronik_Computer_Audio_Hi_Fi_CD_Player

Mit Sicherheit nicht bleifrei - dürft meiner Meinung nach nicht verkauft werden (RoHS).

Vilmar hat gesagt…

Bitte pelmazo das oben genannte ROHS-Dummgeschissene hier unbedingt konserviert lassen,damit der unbedarfte Leser nicht vergisst,welche rücksichtslose _Holzohren-Volldeppen_ hier ständig schreiben dürfen,die nicht mal von RoHS einen Schimmer haben.
Siehe §5 der ElektroG Direktive bzw. Sichtag 01.Juli 2006 sowie § 4 Nr. 11 UWG.
Wieder mal ein weiterer lebender Beweis für Nötigung und Stalking aus der perfiden Holzohrenszene.

Anonym hat gesagt…

§5 des ElektroG sagt ja genau aus, dass diese CD-Player nicht "in Verkehr gebracht werden" dürfen.

Es handelt sich hierbei weder um eine Reparatur, noch um eine Widerverwertung, da das Gerät in seiner Funktion verändert wurde.

Zudem wird eine neue CE-Konformitätserklärung fällig. Hat die schon mal jemand gesehen? ;)

Anonym hat gesagt…

So einen zusammengefassten Stuss kannst du deiner Oma erzählen. Selbstverständlich sind Reparaturen und Wiederverwertungen bei allen Gebrauchtwaren wie bisher auch weiterhin möglich. Sonst müsste man das meiste per Gesetz wegwerfen. RoHS gilt ab 1.7.06 für alle Neugeräte, mit Ausnahmen im Militär-, Medizin- und Sicherheitsbereiche, Autos, Flugzeuge etc.
Bei Reparaturen ist sogar weiterhin bleihaltiges Lötzinn erlaubt.
Lerne Lesen und dann bitte erst schreiben !!

Wenn du das immer noch nicht begreifst, versuch's mit der anderen Hand ;-)

Anonym hat gesagt…

Extra für unseren Begriffsstutzigen:

Der Knackpunkt liegt in der Modifikation des Gerätes! => Das ist keine Reparatur oder Wiederverwendung, sondern ein in seiner Funktion verändertes Gerät!

=> Somit wird er zum Inverkehrbringer/Hersteller.

Anonym hat gesagt…

Der Knackpunkt liegt eher in deiner selbst bewiesenen Unterbelichtung.
Im Gegensatz zu dir, wo eine Reparatur irreparabel scheint, müssen 28 Jahre alte Geräte restauriert und repariert werden. Die Modifizierung ist das Sahnehäubchen und du darfst jetzt zurück zur Muppet-Show.

Anonym hat gesagt…

Was könnt ihr Goldohren eigentlich? Von Technik habt ihr ja keine Ahnung und mit der Rechtskenntnis sieht es auch nicht besser aus... *g*

Zur Weiterbildung:

GPSG $2(10)

Hersteller ist jede natürliche oder juristische Person, die
1. ein Produkt herstellt oder

2. ein Produkt wiederaufarbeitet oder wesentlich verändert und erneut in den Verkehr
bringt.

Als Hersteller gilt auch jeder, der geschäftsmäßig seinen Namen, seine Marke oder
ein anderes unterscheidungskräftiges Kennzeichen an einem Produkt anbringt und
sich dadurch als Hersteller ausgibt, oder der als sonstiger Inverkehrbringer die
Sicherheitseigenschaften eines Verbraucherprodukts beeinflusst.

=> Somit ist er Hersteller und kann sich nicht hinter einer "Reparatur" oder "Restauration" verstecken...

Pech gehabt ;)

Anonym hat gesagt…

soeben hast du selbst bewiesen dass deine Kopfsalatdemonstration selbst explodiert ist ;
wenn die weissen Männer mit dem schwarzen Koffer den Rest abholen, kannste ebay und tausende Verkäufer von der Balla aus verklagen ;-)

Grüsse: Zirkel gegen Luschen die Schwachsinn verbreiten

Anonym hat gesagt…

Ich frage mich gerade unter welcher WEEE-Nummer unser Tuningfreund registriert ist.... (Das hat er doch hoffentlich nicht versäumt)

Anonym hat gesagt…

Peanuts. Am heikelsten sind unerwartete Betriebprüfungen der Steuerbehörde. Da kommt Freude auf.